Direkt zum Inhalt

Vor Ort: Soulfood und Craftbier am Dom

01.06.2017

Edi Altendorfer, Wirt im Hotel am Domplatz und von Paul’s in Linz, hat vor seiner Haustür erstmals ein viertägiges Streetfood-Festival auf die Beine gestellt.

Ein „Soul Food Festival“ mit regionalen und internationalen Spezialitäten. Dazu gab es Stände zum Wein- und Craftbierverkosten.

Das Wetter am Samstag war prächtig. Die Stimmung wurde anfänglich etwas getrübt: Der Domplatz wirkte von der Herrenstraße arg zugeparkt mit Lieferwagen aus halb Österreich und Deutschland. Auch der üppige Werbestand der Kronen Zeitung störte. Das wirkte etwas trashig-mainstreamig. 

Der Eindruck legte sich aber. Denn das Essensangebot spielte alle Stückerln: Die Hamburger der Burger Checker aus Oberösterreich waren köstlich, das Spanferkel aus der Steiermark war knusprig und die Schlange vor dem riesigen Smoker von „Smoke it easy“ noch nicht allzu lang. Man hätte auch israelisch, thailändisch oder kreativ belegte Langos essen können. Und vieles anderes. Auf der Musikbühne spielte entspannter Country, am zentralen Bierstand gab es das Übliche – presented bei Paul’s, ohne große Anstellerei. Wer es ausgefallener haben wollte, bewegte sich zu den etwas abseits platzierten Wein- und Craftbierständen. Hier war – vor allem am Nachmittag – deutlich weniger los. Worüber die Bier-Aussteller klagten. Sie fühlten sich an den Rand gedrängt. Man hatte ihnen auch die Preise diktiert: kleine Kostprobe 1,50, große Kostprobe (0,2 l) 3 Euro – dazu musste der Besucher ein Kostglas um drei Euro kaufen. Das Mainstream-Bier bei Paul’s gab’s im Wegwerfbecher. Laut Meinung der Microbrewer eine Verzerrung des Wettbewerbs. Aber wenn man sich vor allem gegen Abend umsah, tranken viele Besucher aus Wein- und Craftbiergläsern … Man konnte gemütlich unter Bäumen sitzen. Das trug alles zu einer wirklich entspannten Stimmung bei – hoffentlich letztendlich auch bei den kreativen Kleinbrauern.

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Gastronomie
12.01.2021

96 Anzeigen hagelte es in der Linzer Innenstadt, außerdem wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Das Lokal wurde geräumt.

Friedrich Wimmer war 44 Jahre lang für Lenz Moser tätig.
Gastronomie
12.01.2021

Marketingleiter Friedrich Wimmer tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er war 44 Jahre lang für die Weinkellerei tätig. Seine Nachfolge hat mit 1. Jänner Christoph Bierbaum angetreten.

Werbung