Direkt zum Inhalt
In Bregenz (Bild Seebühne) darf die Gastro öffnen. Veranstaltungen mit mehr als 100 Gästen bleiben untersagt.

Vorarlberg: Öffnung geht sich für viele nicht aus

10.03.2021

Ab 15. März öffnet in Vorarlberg die Gastronomie auch die Innenräume. Das Bundesland wird zur Testregion. Öffnungen gelten aber nur bis 20 Uhr. Das wird für viele Betriebe knapp.

Nun ist es fix. Vorarlberg wird, nach einer Einigung von Bund und Land, ab 15. März weitgehende Öffnungsschritte setzen. Wichtigste Erkenntnis der langen Verhandlungen: Gastro-Betriebe dürfen indoor wie outdoor aufsperren. Voraussetzung für den Besuch ist ein negativer Antigen-Test. Dieser muss aus einer Teststraße stammen. Auch Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen werden wieder zugelassen. Hier gelten als Zutrittsbescheinigungen Selbsttests.

Weiter in Kraft ist die Ausgangsbeschränkung bis 20.00 Uhr. Das bedeutet, dass die Gastro-Öffnungen am Abend nicht möglich sind. Die Hotellerie bleibt geschlossen. 

Verhaltene Freude

Vorarlbergs Gastro-Obmann Mike P. Pansi hat in einem Interview mit "Vorarlberg Live" zwar die Öffnung als einen ersten wichtigen Schritt begrüßt. Gleichzeitig merkte er aber an, dass sich ein Aufsperren für viele Betriebe im Hinblick auf die Sperrstunde um 20 Uhr nicht wirklich rentieren würde. Zudem gibt es noch zu viele Unklarheiten. "Was heißt das jetzt? Darf ich um 5 vor 20 Uhr noch ein Bier ausschenken?" Auch die Tatsache, dass Selbsttests in der Gastronomie nicht zugelassen würden, verstehe er nicht: "Unsere Branche ist von Spontanbesuchen abhängig. Hier wird's mit der Planbarkeit schon schwierig", so der Gastro-Obmann. "Unser klarer Appell war immer eine Sperrstunde um 23 Uhr". Er wundere sich darüber, warum man diese kleine "!Adaptierung" nicht einfach umsetzen könne.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hygiene in der Küche: Eines der wichtigsten Themen in der Gastronomie.
Gastronomie
05.08.2021

Im oft hektischen Alltag in der Küche sind Hygienevorgaben nicht einfach einzuhalten. Diese 5 Tipps vom Experten bieten Gastronomen eine gute Grundlage, um ihre Küche hygienisch und sauber zu ...

Gastronomie
03.08.2021

In Deutschland wurde seit der Wiedervereinigung nicht so wenig Bier getrunken. Vor allem die Gastro-Lockdowns sind dafür verantwortlich.

Gastronomen und speziell die Nachtgastronomie sollten sich ernsthaft um die Kontrolle der 2- oder 3-G-Nachweise ihrer Gäste kümmern - sie werden zunehmend kontrolliert.
Tourismus
28.07.2021

Nach den folgenreichen Salzburger Clustern wurden die Behörden angewiesen, ihre Kontrolltätigkeit hinsichtlich der Einhaltung der 3-G- und 2-G-Regeln zu intensivieren.

22.07.2021

Covid mit seinen Lockdowns und Öffnungsschritten sorgt weiterhin für einen schwer planbaren Geschäftsalltag in der Gastronomie.

Conrad Seidl im Long Hall in Wien: Das Lokal wurde übrigens ebenfalls ausgezeichnet.
Gastronomie
09.07.2021

Die mittlerweile 22. Ausgabe von Conrad Seidls Bier-Guide listet auch heuer wieder die besten Bierlokale, Bierinitiativen & Co. Das sind die Gewinner. 

Werbung