Direkt zum Inhalt

Vorarlberg: Start in die Wintersaison 2005/06 mit Nächtigungsplus

03.02.2006

Die Wintersaison 2005/06 hat mit einem leichten Nächtigungsplus begonnen. In den Monaten November 2005 und Dezember 2005 buchten 173.600 Gäste 661.700 Nächtigungen. Die Zahl der Gästeankünfte stieg um 6,9 Prozent, die der Nächtigungen um 1,7 Prozent, teilt die Landesstelle für Statistik in ihrem aktuellen Bericht mit.

Im Dezember 2005 waren 564.100 Übernachtungen gemeldet. Somit
liegt die Nächtigungszahl um 1,5 Prozent höher als im Dezember 2004.
Laut Angabe der Tourismusexperten war die Buchungslage zu Weihnachten
und insbesondere in der ersten Jännerwoche ausgezeichnet. Die
nächtigungsstärksten Monate sind im Winterhalbjahr jeweils die Monate
Februar und März. Aber auch im Jänner sind die Nächtigungszahlen in
den vergangenen fünf Jahren mit durchschnittlich 1,08 Millionen
Nächtigungen wesentlich bedeutender.

Überdurchschnittlich war die Zuwachsrate in der Vorsaison bei den
gewerblichen Beherbergungsbetrieben mit einem Plus von 4,1 Prozent.
Diese Kategorie ist mit einem Nächtigungsanteil von zwei Dritteln
auch die weitaus bedeutendste. Die Kategorie der privaten
Ferienwohnungen konnte ebenfalls ein positives Ergebnis erzielen. Auf
den Campingplätzen sank die Zahl der Nächtigungen um ein Drittel.

Hotels, Gasthöfe, Pensionen

gew. Ferienwohnung 432.477 Nächtigungen 4,1%
Private Ferienwohnungen 129.806 Nächtigungen 1,6%
Privatzimmer 49.557 Nächtigungen - 0,3%
Campingplätze 17.631 Nächtigungen -32,6%
Massenunterkünfte 32.244 Nächtigungen 2,9%

Die meisten Gäste reisten aus der näheren Umgebung an. Gäste aus
Deutschland (66 Prozent), aus Österreich (10 Prozent) und der Schweiz
(8 Prozent) buchten insgesamt 555.400 Nächtigungen. Dies entspricht
einem Plus von 0,7 Prozent. Erfreulich ist das starke
Nächtigungsplus bei den Niederländern mit einem Plus von 22,1
Prozent, gefolgt von den Franzosen mit 15,9 Prozent und den Briten
mit 12,4 Prozent.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Bis 2020 war Lisa Weddig bei TUI. Jetzt übernimmt sie die Führung der ÖW.
Tourismus
13.04.2021

Mit Lisa Weddig übernimmt eine junge Deutsche die Geschicke der Österreich Werbung (ÖW). Trotz schwammiger Anforderungen hat eine gute Kandidatin das Rennen gemacht.

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Werbung