Direkt zum Inhalt

Wachstum im Wandel

20.11.2018

Ex-UN-Generalsekretär Ban Ki-moon und Ministerin Köstinger sprachen über Wege des nachhaltigen Wirtschaftens.

Unser Wirtschaftssystem muss sich ändern. Diese Tatsache ist hinsichtlich der drohenden Klimakatastrophe mittlerweile mehrheitsfähig. Doch wie genau? Darüber wird kontrovers diskutiert. Unter anderem auf der Konferenz „Wachstum im Wandel“, die zum vierten Mal in Wien stattfand. Unter dem Titel „Europe’s Transformation: Where People Matter“ trafen rund 700 Teilnehmer aus aller Welt zusammen. Stargast war Ex-UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, der einmahnte, dass es keinen „Planeten B“ gebe.

Klimaschutz

Die österreichische Ministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, Elisabeth Köstinger, fordert eine Orientierung an den „Sustainable Development Goals“ (SDGs). Die Ministerin der österreichischen Bundesregierung – die erst unlängst aus dem UN-Mi-grationspakt ausgestiegen ist – betonte die dringliche internationale Kooperation, welche in Sachen Klimaschutz unerlässlich sei. 

Problemfeld Tourismus

Ein globales Thema hinsichtlich der Klimaziele ist der steigende Tourismus, der sich negativ auf den weltweiten CO2-Ausstoß auswirkt. Weltweit reisen mehr als 1,3 Milliarden Personen jährlich, Inlandsreisen ausgeschlossen. Laut UN World Tourism Organisation (UNWTO) wurde 2017 ein Rekordanstieg von 7 Prozent, rund 1.322 Millionen Menschen, erreicht. Köstinger glaubt jedenfalls, dass Wirtschaftswachstum und zugleich nachhaltig Wirtschaften und Leben vereinbar ist. 

Werbung

Weiterführende Themen

Florian Phleps (38) ist seit Jänner der neue Geschäftsführer der Tirol Werbung.
Tourismus
07.03.2019

In der Vermarktung Tirols hat eine nie dagewesene Umstrukturierung stattgefunden. Über die Neuausrichtung spricht der neue Geschäftsführer der Tirol Werbung, Florian Phleps, im ÖGZ-Interview. ...

Eine der Top-Locations: Das alte Bootshaus in Luzern – betrieben vom Seehotel ­Kastanienbaum.
Hotellerie
07.03.2019

Marketing: In elf Schweizer Städten wurden außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten angeboten. Das Medienecho war gewaltig.

Hannes Parth und Theresa Haid haben Vitalpin auf der ITB präsentiert.
Tourismus
07.03.2019

„Vitalpin“ präsentierte sich auf der ITB in Berlin der Öffentlichkeit. Die aus Tirol ausgehende Interessengesellschaft will die Notwendigkeit einer kleinteiligen Tourismuswirtschaft im Alpenraum ...

Hotellerie
07.02.2019

Wien: Verwaltungsstrafen für Airbnb angedroht. Doch das Problem muss breiter gelöst werden.

Voll besetzte Tennishalle mit mehr als 1.200 Personen bei der Vollversammlung des TVB Osttirol vor sechs Jahren.
Tourismus
07.02.2019

Das Tiroler Tourismusgesetz ist komplex. Das zeigte sich bei der neuausgetragenen Wahl in Osttirol. Die ÖGZ hat sich angesehen, wie Tourismuswahlen ablaufen.

Werbung