Direkt zum Inhalt
Das Granattor auf der Route des Millstätter See Höhensteigs setzt dem Granatstein als regionale Ressource ein Denkmal

Wandergütesiegel für den Millstätter See Höhensteig

23.01.2014

Millstatt. Dem Millstätter See Höhensteig wurde für seine hohe Qualität und sein umfassendes Wandererlebnis von der „Vereinigung zur Qualitätssicherung für Wandern in Österreich“ das  Österreichische Wandergütesiegel verliehen. Und ist damit der einzige Weitwanderweg Kärntens mit dieser begehrten Auszeichnung.

Eindrucksvolle Berge, weite Seeblicke, spannende Geschichte – all das gibt es auf dem 200 Kilometer langen Millstätter See Höhensteig zu entdecken. Für den gesamten Weg braucht es 13 Tage, kann aber auch in acht Etappen von bis zu acht Stunden erwandert werden. Zu den Höhepunkten des Weitwanderweges gehören beispielsweise das kunstvolle Granattor, das dem Granatstein der Region ein Denkmal setzt, eine Aussichtsplattform und der Weltenberg Mirnock, dem als „Gipfel der Kraft“ seit jeher besondere Energie zugeschrieben wird.

95 Kriterien bestens erfüllt
Um die Auszeichnung zu erhalten, hatte der Millstätter See Höhensteig, der 2014 sein fünfjähriges Jubiläum feiert, 95 Kriterien zu erfüllen, die von der Beschaffenheit des Wegs bis hin zur landschaftlichen Dramaturgie reichen. Die Route zeichnet sich etwa durch attraktive Logenplätze, Einkehrmöglichkeiten, eine verständliche Beschilderung und umfassende Serviceleistungen wie Wanderkarten und Transportservice aus. „Das Wandergütesiegel macht die Qualität des Millstätter See Höhensteigs deutlich, der die Erlebnisareale um den See harmonisch verbindet und das Wesen der Destination  mit ihren Berg- und Seeberührungen® auf Schritt und Tritt erfahrbar macht“, meint Maria Wilhelm, Geschäftsführerin der Millstätter See Tourismus GmbH, stolz. Übergeben wurde der Preis an Maria Wilhelm im Zuge der Ferienmesse Wien von Obmann Reinhard Ferner und Geschäftsführer Sieghard Preis.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die Herren vom Vorstand Airport Klagenfurt und des Mehrheitseigentümers Lilihill.
Tourismus
22.08.2019

Aviation City Klagenfurt: Bis 2024 soll der gesamte Klagenfurter Flughafen komplett neu errichtet werden - inklusive Buchungsportal.

Die legendäre Hausbergkante, nachempfunden für einen Sommerwanderweg entlang der Streif.
Tourismus
05.08.2019

Wandern im Skigebiet? Normalerweise eine eher frustrierende Erfahrung. Am Hahnenkamm geht man jetzt in die Offensive.

20 Jahre Tourismuschefin am Millstätter See: Maria Theresia Wilhelm
Tourismus
09.07.2019

Seit 20 Jahren führt Theresia Wilhelm die Geschicke der Millstätter See Tourismus GmbH.

Drei Fragen zu ihrem Schaffen

Ein autonomes Flugtaxi im Einsatz.
Tourismus
03.07.2019

In Kärnten wird jetzt erprobt, wie man Drohnen und Flugtaxis einsetzen kann.

Richard Rauch und einige Almwirtinnen und -wirte.
Gastronomie
13.06.2019

Langsam setzt sie sich durch: Die "Alpine Küche" beziehungsweise anspruchsvollere Kulinarik nicht nur unten im Tal, sondern auch oben auf der Hütte. Zum Beispiel diesen Sommer in der Region ...

Werbung