Direkt zum Inhalt

Wandern mit E-Bike

12.09.2013

Das Hotel Elisabeth setzt auf den neuen Trend und bietet seinen Gästen geführte E-Bike-Wanderungen. Für die Region Kitzbühel-Kirchberg ist das E-Bike-Thema längst nicht mehr neu, doch springen mittlerweile immer mehr internationale Gäste auf den Rad­trend auf und wählen hierfür bewusst die weltweit größte zusammenhängende E-Bike-Region.

Immer mehr Gäste aus dem Ausland fühlen sich im Land Tirol auf den rund 750 ­Kilometern Rad- und Almwegen und auch auf den ­Straßen mit den E-Bikes wohl – das Hotel Elisabeth bietet seinen Gästen geführte E-Bike-Wanderungen

Für die Region Kitzbühel-Kirchberg ist das E-Bike-Thema längst nicht mehr neu, doch springen mittlerweile immer mehr internationale Gäste auf den Rad­trend auf und wählen hierfür bewusst die weltweit größte zusammenhängende E-Bike-Region. 750 Kilometer Rad-, Almwege und Straßen stehen rund um Kitzbühel-Kirchberg zur Verfügung, die man auf zwei Rädern, wandernd oder auch auf Pferden bewältigen kann. „Wir sind hier E-Bike-Region Nummer eins und legen daher einen Schwerpunkt auf unser Radangebot", sagt Ilse Walch, Eigentümerin des Vier-Sterne-Superior-Hotels Elisabeth. „Radfreunde kommen hier voll auf ihre Rechnung und schätzen die Tatsache, dass sie gleich von unserer Haustüre wegfahren können. Und es gibt für jedes Niveau eine passende Route." Hoteleigene City-, Mountain- und E-Bikes stehen den Gästen kostenlos zur Verfügung.

Rasten in Almhütten

Wer sich lieber geführt und mit jeder Menge persönlich erzählter Informationen durch die Gegend bewegen möchte, dem bietet das Wellnesshotel auch die Möglichkeit von geführten  E-Bike-Wanderungen mit der hauseigenen Wanderführerin Lisi Ehrensberger. Die neu angelegten Touren, die erst seit Mai 2013 angeboten werden, führen zu verschiedenen Zielen in der Region. Der Einkehrschwung, den die Gäste vom Skifahren her kennen, darf auch bei den E-Bike-Wanderungen nicht fehlen. Für die nötige Stärkung gibt es entlang der Radrouten gemütliche Almhütten mit Ladestation.

„Wir haben in unserem Hotel sowieso immer einen Umweltschwerpunkt. E-Bikes passen hier perfekt dazu, da sie mit Strom betrieben werden und die Umwelt schonen", fasst Ilse Walch zusammen. Ein ganz besonders beliebtes Ziel für E-Bike-Touren ist das Kasplatzl, die hauseigene Käserei des Hotels, wo man die hohe Kunst des Käsemachens hautnah erleben kann und wo es auch eine Ladestation für die Bikes gibt.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

TVB-Obmann und Imster Bürgermeister Stefan Weirather und Alexandra Flür, Geschäftsführerin des TVB Imst-Gurgltal forcieren die E-Bikes.
Tourismus
13.05.2010

Die Region Imst-Gurgltal installiert Stromtankstellen und stellt Leihelektrofahrräder zur Verfügung. Die Ferienregion Imst-Gurgltal arbeitet an einem ganz speziellen Netzausbau: 25 ...

Werbung