Direkt zum Inhalt

Warmbaderhof im neuen Glanz

04.02.2010

Warmbad-Villach. Nach nur knapp sechs Wochen Bauzeit sind die neue Café-Konditorei und der Parkpavillon im Hotel Warmbaderhof eröffnet worden. Gestaltet von der international tätigen Architektin und Designerin Jana Revedin zeichnen sich die Räume durch viel Licht und Natur aus. Sehenswert ist vor allem das Wellenmotiv, das sich durch die Räume durchzieht.

Gutes Team: (v.l.n.r.) Direktor Helmut Weiss, Mag Susanna Mayerhofer, Architektin Jana Revedin, Dr. Leonore Lukeschtisch, DI Oskar Seidler

Seit kurzem erstrahlt die Café Konditorei im Hotel Warmbaderhof in neuem Glanz. Der bestehende Raum wurde durch ein durchgängiges Wellenmotiv sanft revitalisiert - der Bezug zum Wasser und zu den Quellen gesunden Lebens ist damit deutlich erkennbar. Ein Parkpavillon, der als Übergang in den Parksalon und als neue gastronomische Insel dient, bietet zusätzlich Weitblick und ein Gefühl der Leichtigkeit, besteht doch die Struktur aus einer leichten Holzkonstruktion mit Panorama-Glasflächen, die den Blick in den Himmel freigeben.

Alles vom Feinsten

Als Ausführungsmaterialien kamen nur natürliche, recyclebare Werkstoffe zum Einsatz. Grésporzellan- und Holzböden, Einbaumöbel in heimischer Olivenesche, Arbeitsplatten in Marmor, Sitzmöbel in Leder, das Ganze in indirektes Licht getaucht. Weiße Muranoglas-Leuchten sind ein optischer Orientierungspunkt und laden von der Zufahrtsseite in die Räume ein. Tischwäsche und Porzellan sind auf das Material- und Farbkonzept in Holz, Schwarz-Weiß und Caramel abgestimmt. Gestaltet wurde der Bereich von der international tätigen Architektin und Designerin Jana Revedin. Sie hat bereits die ParkLounge konzipiert und begleitet damit den hohen Anspruch an Qualität in der Warmbader Gastronomie. "Wie schon in der Parklounge wandern wir mit dem Blick in den Park, setzen auf die Authentizität des Ortes, seine Natur und Kultur" so die bekannte Architektin. Kein Wunder also, dass die Cafè-Konditorei in neuer Gestaltung momentan DER Anziehungspunkt in Warmbad-Villach und Umgebung ist.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Insgesamt 320 Kilometer sollen in 18 Etappen per Boot zu befahren sein.
Tourismus
06.06.2019

Vor einem Jahr startete das Projekt "Draupaddelweg". Im Endausbau sollen 320 Kilometer der Drau von Osttirol bis Slowenien mit dem Paddelboot bewältigt werden können.

 

Tourismus
05.06.2019

Seit einem Jahr wird in Pörtschach am Wörthersee  im Rahmen des  Projektes SURAAA (Smart Urban Region Austria Alps Adriatic) - an den vielschichtigen Entwicklungen rund um die „fahrerlose ...

Von hier kommen frische Kräuter: „Kräuterdorf“ Irschen (großes Foto); rechts:  St. Daniel im Gailtal; Lesachtaler Mühlenweg (ganz rechts).
Tourismus
18.04.2019

Kärnten hat von der Internationalen Slow-Food-Vereinigung den Auftrag bekommen, ein weltweit neues ­Slow-Food-Konzept auszuarbeiten. Im Zentrum steht das Dorf als Keimzelle des guten Lebens. Jetzt ...

Hotellerie
10.04.2019

In Mittelkärnten werden alte bäuerliche „Schatzkästlein“ jetzt als Unterkünfte verwendet.
 

Bunt, fröhlich und lustig: Markus, Theresa und Christian vom Beachhouse.
Gastronomie
10.04.2019

Das Beachhouse Velden will einen Kontrapunkt zum Schickimicki in Velden setzen: Die 24-jährige Gastgeberin Theresa Herritsch führt ihr neues Lokal „bunt wie das Leben, charismatisch und chillig ...

Werbung