Direkt zum Inhalt

Was tun Sie für die Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter?

03.02.2011
Martina Wende, Hotel Wende

Wir haben mit Beginn des Jahres eine Schulungsoffensive gestartet. Für unsere Servicemitarbeiter, die zum Großteil aus dem benachbarten Ausland kommen, haben wir Englischkurs gebucht, mit dem Ziel, den Service am Gast in englischer Sprache führen zu können. In der Küche und im Service haben wir zwei Personen, die die Ausbildung zum Lehrlingsausbild­ner machen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Birgit Reitbauer war Gast beim Kaffeesiederstammtisch
Cafe
27.02.2013

Beim letzten Kaffeesiederstammtisch des vergangenen Jahres war Steirereck-Chefin Birgit Reitbauer zu Gast im Café Landtmann

Wolgang Schedelberger (ÖGZ) mit Gastgeber Adi Schmid (Steirereck) und Roman Pfaffl (Regionales Weinkomitee Weinviertel).
Wein
11.10.2012

In der Kategorie „Luxusgastronomie“ ging der ÖGZ Weinviertel Award 2012 heuer an das beste Restaurant unseres Landes, ins Steirereck in Wien. Die Weinkarte dieses Hauses ist legendär. Neben den ...

Die Ehrung der drei diesjährigen Weinviertel Award Sieger erfolgte Mitte September im Restaurant Steirereck (v.l.n.r.): Adi Schmid (Steirereck), Ulli Hager (GF Regionales Weinkomitee Weinviertel), Leopold und Birgit Kraßnitzer (Prechtlhof), Wolfgang Schedelberger (ÖGZ), Katja Alfare (Vinothek Wein & Mehr), Stefan Kraßnitzer, Alexander Jakabb (ÖGZ) sowie Roman Pfaffl (Regionales Weinkomitee Weinviertel)
Wein
11.10.2012

Das Regionale Weinkomitee Weinviertel und die ÖGZ zeichnen seit Jahren jeweils drei hervorragende heimische Gastronomen, die sich um eine attraktive Präsentation von Weinviertler Weinen bemühen, ...

Georg Bliem, Steiermark, Tourismus
Umfrage
04.10.2012

Bei den Ankünften gab es ein Plus von einem Prozent auf 1,3 Millionen Gäste, bei den Übernachtungen ein ganz leichtes Minus von 0,7 Prozent auf 4,3 Millionen Übernachtungen.

Johann Hochholzer, Gafringwirt, Euratsfeld/NÖ
Umfrage
13.09.2012

Grün und Garten, das fällt mir spontan zum Thema Sommerfrische ein. Der Gast flüchtet wieder vor der städtischen Hitze aufs Land.

Werbung