Direkt zum Inhalt

Wegfall der Trinkgeldbesteuerung wertet die persönliche Leistung auf

12.05.2005

Als wichtigen Beitrag zur Aufwertung des Dienstleistungs-Gedankens bezeichnete der Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich, Komm.Rat Johann Schenner, die aktuell beschlossene Abschaffung der Pauschalbesteuerung von Trinkgeldern.

"Das ist ein ganz wichtiger symbolischer Schritt. Persönliche Leistung wird aufgewertet. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden künftig noch motivierter sein. Dies kann dem Ruf Österreichs als charmantes Urlaubsland nur förderlich sein".

Der zusätzliche Motivationsschub für die Tourismusmitarbeiter kommt vor dem Start einer erfolgversprechenden Sommersaison gerade recht, so Schenner weiter. Der Schritt entspreche auch dem wiederholt vorgebrachten Wunsch nach Entbürokratisierung.

Das Aus für die Trinkgeldsteuer sei dem "starken Gegenwind" aus der gesamten Branche zu verdanken, hob Schenner hervor: "Von Anfang an gab es hier einen Schulterschluss mit der Gewerkschaft. Das gemeinsame Vorgehen der Sozialpartner in dieser Sache war wirklich erfolgreich". Das nunmehr fixierte "Kommando zurück" des Finanzministers sei ein gutes Beispiel dafür, dass sich politisches Engagement der Standesvertretung bezahlt mache. "Letztlich haben sich hier die besseren Argumente durchgesetzt".

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
17.09.2020

Ein Corona-Abstrich erst kurz vor Veranstaltungsbeginn und das Testergebnis schon innerhalb von 15 Minuten: Das Austria Center Vienna startet als erstes Veranstaltungshaus Europas ein großes ...

Die Innsbrucker Herbstmesse ,light‘ und der Fachbereich für Gastronomie und Hotellerie werden heuer nicht stattfinden.
Gastronomie
17.09.2020

Die Herbstmesse „light“ und der Fachbereich für Gastronomie und Hotellerie finden heuer nicht statt.

Gastronomie
17.09.2020

Das oberösterreichische Traditionsunternehmen ist covid-bedingt in Turbulenzen geraten. Es soll zu einem Sanierungsverfahren kommen.

Mathias Prugmaier, Andreas Knötzl, Johannes Fritz, SQ-GF Jürgen Geyer, Paul Retzl, Willi Bauer und Kathrin Brachmann (v. l.).
Wein
17.09.2020

Südsteiermark, Thermenregion, Weinviertel, Kamptal, Traisental, Wagram: Sechs junge Winzer aus sechs österreichischen Weinbaugebieten haben es ins Finale geschafft. 

Andrea Bottarel, Josef Bitzinger, Marina Rebora Walter Kutscher und Christian Bauer.
Szene
16.09.2020

Große Verkostung in Josef Bitzingers Vinothek.

Werbung