Direkt zum Inhalt

Wegfall der Trinkgeldbesteuerung wertet die persönliche Leistung auf

12.05.2005

Als wichtigen Beitrag zur Aufwertung des Dienstleistungs-Gedankens bezeichnete der Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich, Komm.Rat Johann Schenner, die aktuell beschlossene Abschaffung der Pauschalbesteuerung von Trinkgeldern.

"Das ist ein ganz wichtiger symbolischer Schritt. Persönliche Leistung wird aufgewertet. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden künftig noch motivierter sein. Dies kann dem Ruf Österreichs als charmantes Urlaubsland nur förderlich sein".

Der zusätzliche Motivationsschub für die Tourismusmitarbeiter kommt vor dem Start einer erfolgversprechenden Sommersaison gerade recht, so Schenner weiter. Der Schritt entspreche auch dem wiederholt vorgebrachten Wunsch nach Entbürokratisierung.

Das Aus für die Trinkgeldsteuer sei dem "starken Gegenwind" aus der gesamten Branche zu verdanken, hob Schenner hervor: "Von Anfang an gab es hier einen Schulterschluss mit der Gewerkschaft. Das gemeinsame Vorgehen der Sozialpartner in dieser Sache war wirklich erfolgreich". Das nunmehr fixierte "Kommando zurück" des Finanzministers sei ein gutes Beispiel dafür, dass sich politisches Engagement der Standesvertretung bezahlt mache. "Letztlich haben sich hier die besseren Argumente durchgesetzt".

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Richtig guten Kaffee in Ihrem Betrieb anbieten, ist gar nicht so schwierig. 7 Punkte, die man beim Einkauf und Zubereitung beachten sollte.
Gastronomie
04.03.2021

Welche Parameter entscheiden über guten Kaffee in der Gastronomie? Ausgehend von den Grundkomponenten – Mischung, Mahlung, Maschine und Mensch –, gibt es sieben Punkte, die zu einer Top- ...

Wiener Gastronomen, die keinen eigenen Gastgarten haben, sollen Flächen in öffentlichen Schanigärten bekommen.
Gastronomie
03.03.2021

Das Angebot richtet sich an jene Gastronomen, die über keinen eigenen Gastgarten verfügen. Linz prüft nun die Adaptierung des "Wiener Modells".

v. li.: Cafetier Berndt Querfeld und "Soul Kitchen" Chefin Farangis Firoozian, NEOS-Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn und SPÖ-Wirtschaftssprecher Christoph Matznetter.
Gastronomie
03.03.2021

Neos und SPÖ fordern Klarheit bei Geschäftsraummieten und Wirtschafshilfen.

Das Flemings Mayfair zählt zu den ältesten Hotels der britischen Hauptstadt. Das Haus stammt aus dem Jahr 1851 und ist eines der wenigen noch in Privatbesitz befindlichen Hotels Londons.
Hotellerie
03.03.2021

3000 Mahlzeiten gespendet: Das Flemings Mayfair kocht für Londons Obdachlose.

Aller Voraussicht nach dürfen Betriebe ihren Schanigarten öffnen - rund um Ostern. In Vorarlberg kommen die Lockerungen früher, und in größerem Umfang.
Gastronomie
02.03.2021

In rund vier Wochen sollen Schanigärten in ganz Österreich öffnen dürfen. Die Vorarlberger dürfen sich ab dem 15. März über größere Lockerungen freuen.

Werbung