Direkt zum Inhalt
Die 1989 gegründete Hotelgruppe Vienna International Hotelmanagement AG betreibt insgesamt 31 erstklassige Hotels & Resorts und 2 Hotelprojekte, darunter das Hotel Rainers in Wien

Weichen auf Wachstum gestellt

13.12.2011

Wien. Die Vienna International Hotels & Resorts richten mit neuer Strategie das Unternehmen zukunftsträchtig aus. Ziel der Hotelgruppe ist es, als eine der größten Österreichischen Hotelgruppen weiter zu wachsen und neue Märkte zu erschließen. Der Fokus liegt auf einem neuen Dachmarkenkonzept, neuen Technologien und der verstärkten Positionierung als Sanierungsspezialist.

Nach Ablauf der ersten hundert Tage im Amt präsentiert Dr. Andreas Karsten, CEO der Vienna International Hotelmanagement AG, die neue Unternehmensstrategie der österreichischen Hotelgruppe. Den Schwerpunkt bilden ein neues Dachmarken- und Marketingkonzept, neue Technologien sowie eine klare Positionierung auf die Stärken der Gruppe. „Wir positionieren uns als kompetente Hotelmanagement-Kette mit besonderem Marktbeobachtungs- und Entwicklungs-Knowhow. Auch die Sanierungskompetenz der VI ist eine gute Voraussetzung, in den nächsten Jahren trotz des schwierigen Marktumfeldes profitabel weiter zu wachsen,“ wies Karsten auf die Stärken des Unternehmens hin.

Marketing und neue Technologien
Künftig sollen alle Angebote unter der gemeinsamen verbindenden Dachmarke „Vienna International Hotels“ bzw. „VI“ vermarkten werden, ohne jedoch die starken Eigenmarken zu schwächen. Für Kunden, Investitionspartner und zukünftige Mitarbeiter fungiert diese klare Dachmarken-Strategie als verbindendes Qualitäts- und Wiedererkennungsmerkmal. Darüber hinaus wird eine professionelle Emotionalisierung der Produkte sowie des Markenauftritts erfolgen. Oberste Priorität kommt der neuen Online-Präsenz inklusive Web- und Social Media-Relaunch zu: „Wir schaffen mit unserer neuen Visitenkarte im Internet zusätzliche Wege, unsere Kundengruppen gezielter anzusprechen und bessere Services zu bieten.“ sagt Karsten. Zusätzlich wird die Unternehmens-Webseite verstärkt zum Absatzkanal ausgebaut: Das Reisebüro „VI Travel“ agiert künftig intensiver als Reiseveranstalter und im Bereich Direktverkauf.

VI als Sanierungsspezialist
VI konzentriert sich weiterhin auf Management-Verträge am europäischen Markt und in Russland. Insbesondere will man sich als Sanierungsspezialist mit Turnaround-Kompetenz profilieren. Dabei werden Exit-Strategien entwickelt und umgesetzt sowie Sanierungslösungen für Hotels erstellt, die oft schon in den Besitz von Banken übergegangen sind. Diese maßgeschneiderten Lösungen sind insbesondere für Einzelhotels von großem Interesse: VI will sich hier verstärkt als bestes, am Markt verfügbares Dienstleistungsunternehmen in diesem Bereich positionieren. Das Angebot zielt dabei besonders auf die Bereiche optimaler „Kettenzugang“, Channel Management, VI GDS-Code und die eigenen internationalen Corporate Sales-Strukturen ab.

Wachstum in Europa
Zur Absicherung und zum Ausbau der Wirtschaftlichkeit braucht es Wachstum. Dies soll zukünftig durch Hotelübernahmen in den Kernmärkten erreicht werden. Dazu zählen jene Länder, in denen langjährige Erfahrungen des Unternehmens im Bereich Marketing und Operations bestehen, wie Österreich, Deutschland, Polen, Tschechien und auch Russland, aber auch neue Märkte wie Belgien, Niederlande und die Schweiz gelten als mögliche Expansionsziele. Die Spezialisierung erfolgt dabei auf City-, Konferenz- und Airport-Hotels im 3- und 4-Sterne Segment. Weiter wachsen soll auch das Portfolio der erfolgreichen Design- und Businesshotellerie-Produkte der Gruppe andel´s und angelo. Mit profitablem Wachstum und einer nachhaltigen Ergebnis-Steigerung kann mittelfristig der Börsengang umgesetzt werden. Die Vienna International Hotelmanagement AG realisiert gemeinsam mit der UBM Realitätenentwicklung AG ein weiteres angelo Hotel in München, dessen Eröffnung für 2013 geplant ist. Ebenfalls im Jahr 2013 wird gemeinsam mit der Shelkowskij Holding ein weiteres Hotel in Shelkovo/Moskau eröffnet.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Kempinski übernimmt das Management des Hotels Royal Spa Kitzbühel
Hotellerie
01.06.2011

Wien/Jochberg. Die Hotelgruppe Vienna International Hotelmanagement AG zieht sich mit 31. Juli 2011 aus dem Management für das 5-Sterne Hotel Royal Spa Kitzbühel zurück. Bis zu diesem Zeitpunkt ...

Vorstände Isabella Hren und Martin H. Lachout
Hotellerie
25.03.2011

Der Aufsichtsrat der Vienna International Hotelmanagement AG (VI) hat in der Aufsichtsratssitzung die Verträge der zwei langjährigen Vorstandsmitglieder Isabella Hren und Martin H. Lachout ...

Rudolf Tucek wurde vom Aufsichtsrat als VI-Vorstandvorsitzender abgesetzt
Hotellerie
03.02.2011

Wien. Der Aufsichtsrat der Vienna International Hotelmanagement AG (VI) hat sich gestern in einer außerordenlichen Sitzung beschlossen, sich von Vorstandsvorsitzendem Rudolf Tucek zu trennen. ...

Royal Spa Kitzbühel Hotel: heute eröffnet und schon Mitglied bei "The Leading Hotels of the World"
Hotellerie
15.12.2009

Nach 19-monatiger Bauzeit öffnete heute das Royal Spa Kitzbühel Hotel seine Pforten. Es ist nicht nur das jüngste Hotel im Portfolio von Vienna International sondern auch das einzige Hotel in ...

Burgenland-Tourismuschef Gerhard Gucher, Human Business Geschäftsführer Dr. Lambert Gneisz, Vienna International Vorstandsvorsitzender Rudolf Tucek, ÖHV-Burgenland-Chef KR Bert Jandl
Tourismus
13.05.2009

In Kooperation mit der ÖHV-Burgenland lud Bugenland Tourismus am 4. Mai 2009 zum Managmenttag in das neu eröffnete Vienna International Hotel Pannonia Tower in Parndorf. Es ging um Probleme und ...

Werbung