Direkt zum Inhalt

Wein aus der Amphore

29.11.2012

Das Weingut Ploder-Rosenberg lädt am 8. und 9. Dezember zur Amphorenwein-Verkostung. Eredi Ploder-Rosenberg lädt am 8. und 9. Dezember neugierige Weingenießer ein, anhand einer außergewöhnlichen Verkostung eine neue Art von Weinen kennenzulernen.

Präsentiert werden 20 österreichische Amphorenweine aus Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark, die einen Überblick über das aktuelle Geschehen in Österreich geben. Zehn Weinkenner haben Anfang September die Weine mit der Familie Ploder für das Slow Magazin verkostet und beschrieben. Das Projekt entstand für den Terra Madre Day als Kooperation von Slow Magazin und dem Weingut Ploder-Rosenberg. Egal wie sie heißen: Natural wines, orange wines, Amphorenweine etc., es gibt eine neue, uralte überlieferte Art, Wein werden zu lassen, die spannend, bereichernd und absolut bekömmlich ist.

Die Trauben werden völlig naturbelassen, ohne irgendwelche Art von Behandlungen, Schönungen und Zusätze in Tonamphoren gefüllt und vergoren. Je nach Philosophie des Winzers entwickeln sie sich dort mehrere Monate und werden dann entweder gleich in Flaschen gefüllt oder noch in verschiedenen Holzfässern fertig gereift. Ploder-Rosenberg öffnet damit weininteressierteren Menschen die Tür zu einer neuen Weinwelt.

Neben vier Amphorenweinen aus dem Jahr 2011 von Ploder-Rosenberg haben namenhafte österreichische Betriebe wie z. B. Domäne Wachau, Loimer, Salomon, Söllner, Wimmer-Czerny, Ott, Birgit Braunstein, Landauer-Gisperg, Preisingern usw. ihre teilweise noch unbekannten Erstweine aus der Amphore zur Verkostung eingereicht. Die Fachjury unter der Leitung von Luzia Schrampf hat die Weine in sieben Flights gereiht und zusammengestellt und dann unüblich – ohne Punktebewertung – diskutiert und beschrieben. In genau dieser Reihenfolge können die Weine nun am 8. und 9. Dezember jeweils von 14 bis 19 Uhr verkostet werden.

Anmeldung: Ploder-Rosenberg, St. Peter a. O. 86, Tel.: 03477/3234,

www.ploder-rosenberg.at 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Dr. Karl Stoss (Casinos Austria), Landesrat Andreas Liegenfeld, Weinkönigin Isabella I., die Preisträger Gerhard und Brigitte Schaller, Mag. Dietmar Hoscher (Casinos Austria) und Landeshauptmann Hans Niessl (v. l. n. r.)
Gastronomie
29.11.2012

Das Weingut Schaller aus Podersdorf wurde als bester Betrieb des Burgenlands ausgezeichnet.

Wein
01.06.2012

Vor mehr als dreißig Jahren hat sich Peter Lehmann dazu entschlossen, im ­Barossa Valley ein eigenes Weingut zu gründen. Dank seines beständigen ­Engagements für seine Herkunft, aber natürlich ...

Mit dem Gartenhotel Pfeffel wurde das erste Hotel Österreichs mit dem ”Safehotel Star” ausgezeichnet. (v.l.n.r.) Alexander Pfeffel (Gartenhotel & Weingut Pfeffel, Dürnstein in der Wachau), Dr. Dieter Nüssler (FEU, Deutschland und Europaverantwortlicher für „Safehotel Star“) und Hermann Paschinger (Obmann 50plus Hotels Österreich).
Hotellerie
18.04.2011

Straß im Straßertale. Das Gartenhotel & Weingut Pfeffel, Dürnstein in der Wachau und Mitglied bei 50plusHotels Österreich, wurde als erstes österreichisches Hotel mit dem neuen Qualitätssiegel ...

Drei Generationen der Familie Hagn bei der Eröffnung des Weindomizils
Gastronomie
07.04.2011

Mit dem Weindomizil geht das Weingut Hagn neue Wege. Es wurde am 1. 4. feierlich eröffnet. Im sonst so beschaulichen Winzerort Mailberg ist das neue Weindomizil ein von Weitem hin sichtbares ...

Stift Klosterneuburg, Österreichs größtes privates Weingut, besitzt Weingärten in drei Weinbaugebieten: Wagram-Klosterneuburg, Wien und Thermenregion
Gastronomie
06.05.2010

Das Weingut Stift Klosterneuburg zog Bilanz über 2009 und präsentierte neue Ausblicke. Im Jahr 2009 hat sich im Weingut Stift Klosterneuburg, dem größten heimischen Produzenten in Privatbesitz, ...

Werbung