Direkt zum Inhalt

Weingut Jurtschitsch Sonnhof Kamptal

07.12.2004

Austrieb und Blüte sind in unserem Gebiet zwei Wochen später als 2003 erfolgt, was uns die Beruhigung gab, heuer später – d.h. mit mehr Aromatiefe - ernten zu können.

Nach einem niederschlagsreichen und zu kühlen Frühjahr reagierten wir auf die verzögerte Vegetations-Entwicklung mit vermehrter Laubarbeit und erstem Ausdünnen.
Der heiße August konnte zeitlich viel aufholen, die lange Trockenheit war aber nur für gut ausgedünnte Anlagen förderlich – vereinzelt gab es Trockenschäden.
Nach einer Vorlese zur Stockentlastung ab Mitte September sind die Trauben rasch reif geworden.
Mehrere kalte Nächte ab Anfang Oktober brachten genügend Aromenfreisetzung in den Beeren, sodass die Ernte beginnen konnte.
Wir konnten physiologisch reife, geschmacklich ideale Trauben einbringen, mit gut strukturierter, harmonischer Säure und feinen Aromen.
Nebelige und zu warme Tage Ende Oktober und Anfang November kosteten uns beim weiteren Ernteablauf einigermaßen Nerven – es wurde zu einem Wettlauf gegen einen zu massiven Botrytisbefall. Vieles musste auf den Boden geschnitten werden, doch die „geretteten“ feinen Trauben unserer besten Veltliner- und Rieslinglagen versprechen große, lagerfähige Weine zu werden.
In unseren Rotweinlagen haben wir zweimal massive Grünlese durchgeführt. Dank dieser drastischen Mengenreduzierung zeigen sich unsere Roten finessenreich, dicht und farbkräftig.

Rudolfstraße 39, 3550 Langenlois
T: +43-2734-2116, F: +43-2734-2116-11
E: office@jurtschitsch.com, www.jurtschitsch.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Monika und Herbert Karer: Sie ist die Küchenchefin, er leitet den Service.
Gastronomie
29.10.2020

Serie Mein Wirtshaus: Herbert Karer ist Obmann des Vereins Innwirtler, einer Gemeinschaft von regional engagierten Wirten im oberen Innviertel. Einer ländlichen Region, die auch mit Corona vom ...

Gastronomie
29.10.2020

Rund um uns herum muss die Gastronomie entweder völlig schließen oder hat mit einem Ausgehverbot zu kämpfen. Es ist abzusehen, dass das bei uns auch kommt. Die Frage ist nur noch wann

Sollen die Herkunft von Lebensmitteln auch in der Gastronomie gekennzeichnet sein?
Gastronomie
29.10.2020

Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Gastronomie
29.10.2020

ÖGZ-Umfrage: Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Hotellerie
28.10.2020

Rette sich wer kann: In Deutschland wird gerade der Lockdown beschlossen, in Österreich droht demnächst Ähnliches.

Werbung