Direkt zum Inhalt

Weingut Paul Achs Neusiedlersee

07.12.2004

Der Winter 04 war schneereich, was nach dem Trockenjahr 03 sehr wichtig war. Es gab kaum Winterfröste, und der Start ins Jahr 04 war optimal.

Die Blüte zog sich aufgrund kalter und nasser Witterung über mehr als zwei Wochen hin, und es gab vor allem bei Blaufränkisch und St. Laurent stärkere Verrieselungen.
Die Monate Juni und Juli waren verregnet und kühl, August und September waren sonnig und trocken.

Im September gab es sehr warme Tage und kühle Nächte, durch diese Bedingungen wurde die Fruchtigkeit der einzelnen Sorten gut ausgeprägt. Aufgrund der trockenen Witterung konnten wir mit dem Erntezeitpunkt lange warten (30. September) und erreichten so eine perfekte physiologische Reife.

Der Jahrgang 04 zeichnet sich durch sortentypische Frucht und klassisch österreichische Struktur aus.

Neubaugasse 13, 7122 Gols
T: +43-2173 23 67
E: office@paul-achs.at, www.paul-achs.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung