Direkt zum Inhalt

Weintest: Der Herbst kann kommen

30.09.2005

Herbstzeit ist Pilzzeit. Aber was dazu trinken? Das war die Aufgabenstellung für unseren Herbstwein-Cup, den die ÖGZ wieder gemeinsam mit dem Online-Magazin Wine-Times durchführte. Ergebnis: Österreich ist ein Eldorado auch für kräftige Weißweine.

Viele Sommeliers empfehlen zu Gerichten mit Pilzen gerne kräftige Weiße. Schwammerl, Pilze oder Trüffel (auch Trüffel-Öl) verstärken sehr oft Tannine und Gerbstoffe im Wein. Das fällt bei Rotweinen oft unangenehm auf, sie werden „eckig“ oder im schlimmsten Fall bitter. Kräftige Weißweine hingegen wirken in solchen Kombinationen meist cremig und vollmundig und passen auch von ihren Aromen gut zu Gerichten mit Pilzen.

Unglaubliches Nveau
Also suchten wir die besten kräftigen Weißweine (über 13 % Alk.) für die Saison. Grüne Veltliner, Weiße Burgundersorten, also Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay und Morillon und „Sortenvielfalt“, das sind in diesem Fall Sauvignon blanc, Riesling, die Spezialitäten der Thermenregion Zierfandler und Rotgipfler, sowie Cuvées aus weißen Rebsorten.

Mehr als erfreulich war das Ergebnis: Das Niveau der eingereichten Weine war unglaublich hoch und relativ einheitlich. In jeder Kategorie bekam der Siegerwein 17,4 von 20 möglichen Punkten. Das wären im Hunderter-System etwa 93 Punkte. Zwischen erstem und zehntem Wein liegen aber nur ein bis eineinhalb Punkte. Über 95% aller Weine liegen in den Kategorien „sehr gut“, „ausgezeichnet“ oder „hervorragend“. Wir können also seelenruhig nahezu jeden der eingereichten Weine empfehlen. Kompliment an unsere Winzer. Und viel Spaß beim Genießen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Crowdfunding biete eine Win-Win-Situation, meint Wolfgang Kleemann, der Generaldirektor der Tourismusbank ÖHT.
Gastronomie
24.11.2021

Die unglaubliche Summe von 200 Milliarden Euro liegt unverzinst auf Österreichs Sparbüchern. Die EU-Kommission schlägt nun vor, private Investments in KMU staatlich zu fördern. Im Fokus steht die ...

Hotellerie
24.11.2021

Der Schweizer Verband Hotelleriesuisse sieht eine Erholung auf die Beherbergungsbranche zukommen. Die Buchungen liegen aber weiterhin unter dem Vorkrisenniveau. Zudem herrscht noch immer viel ...

Der ÖHV-Kongress wird heuer zum zweiten Mal in Folge in den Mai verschoben.
Hotellerie
24.11.2021

Unter dem Thema „Arbeitswelten neu denken“ hätte im Jänner der ÖHV-Kongress in Wien stattfinden sollen. Die unsichere Pandemiesituation erfordert nun ein Verschieben auf Mai. 

Die Corona-Hilfen laufen weiter. Der Rahmen der Hilfsleistungen wurde bis März verlängert.
Gastronomie
19.11.2021

Alles sind sich einig: der Lockdown wäre vermeidbar gewesen. Verantwortlich sind die anderen. Wirtschaftshilfen werden das Schlimmste abfedern.

Die Angst vor einem Totalausfall der Wintersaison geht um.
Tourismus
18.11.2021

Es ist jämmerlich, dass wir trotz der Verfügbarkeit von ausreichend Impfstoff der Pandemie nicht Herr werden. Es bleibt also nur ein Lockdown, den sich niemand zu verkünden traut.

Werbung