Direkt zum Inhalt

Weiter so wie vorher? #tourismusneudenken!

08.07.2020

Das Corona-Virus hat die Welt und damit auch das Reisen verändert. Nun gilt es, die Weichen für eine zukunftsfähige Ausrichtung des Tourismus zu stellen – und damit für eine neue Qualität des Reisens! Die Kampagne #tourismusneudenken von respect_NFI zeigt, wie das funktionieren kann.

Unbegrenztes Wachstum, Overtourism, negative Auswirkungen auf Umwelt und Klima, teils prekäre Arbeitsbedingungen – die Schattenseiten des Tourismus sorgten in den letzten Jahren immer wieder für Schlagzeilen. Dann kam Corona und legte innerhalb kürzester Zeit den Tourismus lahm. Nach einigen Monaten, in denen Reisen in den meisten Ländern kaum möglich war, kommt der Tourismus nun langsam wieder in Schwung.

 

Zurück zu den alten Mustern?

 

Aber wohin soll die Reise gehen? Zurück in alte Muster mit den bekannten negativen ökologischen und sozialen Auswirkungen? Oder in eine nachhaltige Zukunft im Sinne der Agenda 2030 der Vereinten Nationen, die allen Menschen ein gutes Leben ermöglichen soll?

„Die aktuelle Krise muss eine Wende hin zu mehr Nachhaltigkeit im Tourismus sein!“, fordert Cornelia Kühhas, Tourismusexpertin von respect_NFI (Naturfreunde Internationale). „Uns wurden in den letzten Jahren immer wieder deutlich die negativen ökologischen und sozialen Auswirkungen des weltweit rasant wachsenden Tourismus vor Augen geführt. Jetzt ist Zeit, sich Gedanken zu machen, wie wir in Zukunft reisen wollen und die Weichen für einen zukunftsfähigen Tourismus zu stellen!“

Um diese Entwicklung zu unterstützen, startet respect_NFI die Kampagne #tourismusneudenken. In den nächsten Monaten kommen zahlreiche Akteure zu Wort, die einen aktiven Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung des weltweiten Tourismus leisten. Neben diesen Denkanstößen finden Interessierte Anregungen und praktische Tipps für Reisen, die nachhaltige Erlebnisse und Erholung bieten – und dabei Umwelt und Klima schonen und auf die Bedürfnisse der Menschen in den Reiseländern Rücksicht nehmen.

 

facebook respect_NFI: www.facebook.com/RespectNFI/

Instagram respect_NFI: www.instagram.com/respect_nfi/

#tourismusneudenken

www.tourismus.nf-int.org

Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
16.03.2019

 

Hannes Parth und Theresa Haid haben Vitalpin auf der ITB präsentiert.
Tourismus
07.03.2019

„Vitalpin“ präsentierte sich auf der ITB in Berlin der Öffentlichkeit. Die aus Tirol ausgehende Interessengesellschaft will die Notwendigkeit einer kleinteiligen Tourismuswirtschaft im Alpenraum ...

Hallstatt, wie man es aus dem Prospekt kennt.
Tourismus
07.02.2019

Venedig bittet Tagesgäste demnächst zur Kasse. Hallstatt will Busse reduzieren.

Sara Dolnicar forscht über die Akkzeptanz von nachhaltigem Tourismus beim Gast
Tourismus
17.01.2019

„Re-Think Tourism“ war das Motto des ÖHV-Kongresses 2019 in Kärnten. An zweieinhalb Tagen wurde über Regionalität, Slow Food, Overtourism und Nachhaltigkeit nachgedacht. Hier die wichtigsten ...

Tourismus
18.12.2018

Eines der Buzzworte des Jahres war „Overtourism“ – oder „Unbalanced Tourism“. Venedig, Amsterdam, Barcelona, Dubrovnik gelten als Menetekel dafür, was passiert, wenn man zu beliebt ist. Daran ...

Werbung