Direkt zum Inhalt

Welt des Weins in Wien

06.05.2010

Die Weinmesse VieVinum bietet vom 29. bis 31. Mai ein großartiges Rahmenprogramm. Wenn ein kleines Land wie Österreich Weine hervorbringt, die zu den besten der Welt zählen, bedarf es dafür der entsprechenden Bühne, um dies auch internationalen Meinungsbildnern vor Augen zu führen.

Willi Klinger (ÖWM), Alexandra Grasky-Hofmann (VieVinum) und Barbara Klaczak (Genussregionen Österreich) freuen sich auf den Event des Jahres

„Die VieVinum hat sich stark als B2B-Plattform des österreichischen Weins entwickelt. Mit der Einladung und Betreuung von 600 internationalen Fachbesuchern wollen wir diesen Effekt heuer noch verstärken“, so Willi Klinger, Geschäftsführer der ÖMW. Trotz aller Steigerungen im Export ist aber nach wie vor die Gastronomie der wichtigste Partner des heimischen Weins.

Für Gastronomen und Mitarbeiter ist das erweiterte Rahmenprogramm von besonderem Interesse. Einige Beispiele: Samstag, 29. Mai, 13 Uhr: Das Terroir der Wachau, Buchpräsentation mit Autor Toni Bodenstein, Philip Blom, Weinjournalist aus Paris und Sommelier Aldo Sohm aus New York. Verkostung von 18 Weinen der wichtigsten Wachauer Lagen.
14 Uhr: Grüner Veltliner – Herkunft verpflichtet. Peter Schleimer reicht Proben (je 1 aktuell und 1 gereift) aus acht berühmten Veltlinerlagen.

Sonntag, 30. Mai, 14.30: Riesling – Globetrotter or Terroir Wine? Eine Frage, der das Institute of Masters of Wine anhand von 12 exemplarischen Vertretern aus den klassischen Herkunftsländern Österreich, Deutschland und Frankreich sowie der Neuen Welt auf den Grund gehen wird.

16.45: Sauvignon-blanc-Dreiländerkampf – Österreich, Deutschland, Südtirol. Die aromatische Sorte steht hier im Mittelpunkt des Verkostungsgeschehens mit je sieben Weinen der Jahrgänge 2008 und 2009. 31. Mai, 12.30 Uhr: Endstation Sehnsucht. Können Pinots aus Österreich und Deutschland mit ihren französischen Vorbildern mithalten? Anhand von top Burgundern sucht Jens Priewe eine Antwort.

14.30 Uhr: Süße Spitzen von zwei Seiten. Der Ruster Ausbruch und die großen TBAs aus dem Seewinkel in einer Vergleichsverkostung mit Heidi Schröck, Gerhard Kracher und Peter Moser. Auf den Geschmack gekommen? Genaueres und weitere Infos unter

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Das ÖGZ-Verkostungs-Team bei einer wohlverdienten Pause im Weingarten (v. l. n. r.): Wolfgang Schmid, James Wright, Hagen Hoppenstedt, Walter Tucek, Stefan Metzner, Wojtek Bosak, Annemarie Foidl und Irene Horbelt
Gastronomie
26.05.2010

Rechtzeitig vor der VieVinum (29.–31. Mai, Wiener Hofburg) wurde der aktuelle ÖGZ-Weißwein-Guide fertig gestellt. Neben etablierten Größen konnten sich auch heuer einige Newcomer etablieren.

Internationale Runde (sitzend, v. l.) ÖWM-Chef Willi Klinger, Toshikazu Misaki, Hiroe Ito, Karl-Axel Svensson; stehend: Christian Zechmeister, Wolfgang Forster, Etsuji Ogino, Toshiya Sano, Norbert Tesch, Mario Scheuermann
Gastronomie
12.06.2008

Der Erfolgsmix, der alle zwei Jahre stattfindenden Weinfachmesse VieVinum ist eigentlich ganz einfach: Man nehme als Location einen der schönsten Orte der Stadt, sorgt im Hintergrund für einen ...

Werbung