Direkt zum Inhalt

Weltcup-Wochenende im Montafon fixiert

20.07.2016

Der Weltcup-Zirkus macht auch diesen Winter Halt im Montafon: Vom 15. bis 18. Dezember 2016 dreht sich im südlichsten Tal Vorarlbergs alles um Ski Cross und Snowboard Cross. „Die FIS hat den FIS Snowboard Cross Weltcup und nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr auch den Audi FIS Ski Cross Weltcup bestätigt“, berichtet Christian Speckle vom Organisationskomitee.

Der sportliche Startschuss für das Doppel-Weltcup-Wochenende im Skigebiet Silvretta Montafon fällt am Donnerstag, den 15. Dezember, mit der Qualifikation der Snowboarder. Beim FIS Snowboard Cross Weltcup am 16. Dezember und dem Team Event am 18. Dezember werden auch die Montafoner Lokalmatadore und Vorjahressieger Alessandro Hämmerle und Markus Schairer an den Start gehen und vor heimischem Publikum ihr Bestes geben. 

Die Elite der Ski Cross Athleten geht am Samstag, den 17. Dezember, beim Audi FIS Ski Cross Weltcup an den Start. Der Kurs in der Nähe der Seebliga Bahn mit spektakulären Sprüngen, Wellen und Kurven garantiert spannende Heats und knappe Entscheidungen. Wie beim Snowboard Cross starten auch beim Ski Cross vier Sportler gleichzeitig und kämpfen um den Einzug in die nächste Runde. 

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
16.12.2020

Wie geht es Ihrem Betrieb und wie sind die Perspektiven? Welche Hilfsleistungen sind bei Ihnen angekommen? Bitte nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit für unsere Online-Befragung in Kooperation mit ...

Tourismus
02.12.2020

Ohne die ausländischen Gäste ist eine Skisaison fast nicht vorstellbar. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Die Geschäfte sollen offen bleiben. Dafür die Türen der Privathaushalte geschlossen. Das fordert die WK Tirol.
Gastronomie
29.10.2020

Keine weiteren Einschränkungen des Wirtschaftslebens (Stichwort: Gastro-Schließungen), dafür massive Einschränkungen der privaten Freiheiten fordert die Wirtschaftskammer Tirol.

Werbung