Direkt zum Inhalt

Weniger Betriebe, mehr Betten

04.02.2010

Statistik Austria. Dem österereichischem Tourismus stehen rund 1 Million Betten zur Verfügung, immer mehr davon in 5- bzw. 4-Stern-Betrieben und privaten Ferienwohnungen - bei den einfachen Quartieren gibt es den gegenteiligen Trend.

Vorallem in den gehobenen Hotellerie ist die Bettenanzahl enorm gestiegen

Für den Berichtszeitraum November 2008 bis Oktober 2009 wurden laut Statistik Austria in Österreich rund 67.200 Beherbergungsbetriebe und knapp 1,09 Mio. Betten gemeldet. Die Anzahl der Betriebe sank damit im Vergleich zum Vergleichszeitraum 2007/08 um 0,8%, die Bettenkapazität erhöhte sich um 1,0%. Während die Anzahl der Betten in den 5-/4-Stern-Betrieben mit 241.700 und in privaten Ferienwohnungen/-häusern mit 197.200 neue Rekordwerte erreichte, wies sie in 2-/1-Stern-Betrieben mit 130.000 und in Privatquartieren mit 124.000 den bislang geringsten Wert auf.

Winter 2009

In der Wintersaison 2008/09 standen in den geöffneten Betrieben (60.331) rd. 1,0 Mio. Betten zur Verfügung. Die Bettenauslastung mit 34,3% konnte nicht ganz an das Vorjahresrekordniveau (35,2%) anschließen: In 5-/4-Stern-Betrieben sank sie um 2,5 Prozentpunkte auf 49,5%, in 3-Stern-Betrieben betrug der Rückgang 1 Prozentpunkt auf 35,9% (2007/08: 36,9%). Privatquartiere (19,2%) und private Ferienwohnungen/-häuser (26,7%) mussten ebenfalls geringe Einbußen verzeichnen.

Sommer 2009

In der Sommersaison 2009 verringerte sich die Auslastung im Vergleich zu 2008 um 0,6 Prozentpunkte auf 29,6%. Die Bettenauslastung in den Betrieben der 5-/4-Stern-Kategorie nahm um 2,9 Prozentpunkte von 52,8% auf 49,9% ab, auch jene in den Betrieben der 3-Stern-Kategorie (35,0%; Vorjahr: 36,3%) und der 2-/1-Stern-Kategorie (22,3%; Vorjahr: 22,7%) lagen unter den Vorjahreswerten. Die Betten in Privatquartieren und privaten Ferienwohnungen/-häusern waren zu 16,2% bzw. 15,5% ausgelastet.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
19.06.2018

Mit einem Plus von 4,3 Prozent Plus im Vergleich zum Vorjahresmonat verzeichnet due Hotellerie deutliche  Umsatzzuwächse. 

 

Gastronomie
02.11.2017

Insolvenzen: Mit einem Plus von 3,8 Prozent verzeichnet die Branche eine Gegenbewegung zum allgemein freundlichen Trend.

Der Wettergott war im Vorjahr gnädig, auch dieser Umstand hat zum positiven Ergebnis beigetragen.
Tourismus
29.01.2016

Niederösterreichs Tourismus erzielte 2015 mit rund 6,8 Millionen Nächtigungen und 2,57 Millionen Ankünften das beste Jahresergebnis aller Zeiten.

 

Heimische Touristiker raten, potentiellen russischen Gästen die Gewissheit zu geben, dass sie willkommen sind.
Tourismus
28.03.2014

Obwohl die meisten Russen bei den Konsulaten wie gewohnt Visa erlangen kann, herrscht ob der medialen Berichterstattung große Unsicherheit. Das beeinträchtigt die Zahl der Österreich-Urlauber aus ...

Klaus Ennemoser, Bundes-Obmann des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich
Hotellerie
23.07.2013

„Die Angebote und Leistungen der Ferien- und Geschäftshotellerie in unserem Land sind international anerkannt und beliebt. In Österreich bekommt man erwiesener Maßen ein ausgezeichnetes gutes ...

Werbung