Direkt zum Inhalt

Wenn die Betten wie die Schwammerl sprießen

13.09.2007

Trotz des Wettereinbruchs im September steuert der Tourismus in Tirol anhaltend auf Rekordniveau zu. Die Zuversicht der Branche ist entsprechend groß, die Investitionsbereitschaft in der Tiroler Hotellerie offenbar auch. Die ÖGZ hat im Zuge einer Rundreise eine Vielzahl interessanter Investitionsprojekte ermittelt.

Kurz vor Sommerbeginn präsentierte das Vorarlberger Unternehmen Jäger Bau mit Sitz in Schruns ein 15 Mio. Euro schweres Tourismusprojekt. 52 Luxusapartments, davon 20 Freizeitwohnsitze und 32 Ferienwohnungen sollen bis Ende des Jahres in Kühtai entstehen. Das AlpinResort Kühtai gilt für die Betreiber als ein touristisches Vorzeigeprojekt: 32 exklusive Ferienwohnungen – als Aparthotel geführt – sollen internationale Urlaubsgäste anlocken.

15 Millionen in Kühtai
In den Hotelkomplex integriert sind 20 gewidmete Freizeitwohnsitze. Wer seine Ferien­immobilie auf 2.000 m nicht ganzjährig bewohnt, kann das „Vermietservice“ nutzen und seinen Wohnungskauf refinanzieren. Für Geschäftsführer DI Guntram Jäger ist die weitläufige Anlage (Fitness-Center, Tiefgarage etc.) ein „tolles Package“, das den Qualitätstourismus in der gesamten Region stärkt. Das bestätigt auch Bürgermeister Hermann Föger, der sich über mehr Nächtigungsmöglichkeiten in seiner Gemeinde freut und sich eine höhere Auslastung für die Sommer- und Zwischensaison verspricht: „Das AlpinResort bringt ganzjährig ein sehr gutes Klientel nach Kühtai. Davon profitieren die Bergbahnen und Geschäfte sowie die umliegenden Gastronomiebetriebe.“

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Urlaub in der Natur ist im Kommen. Hier: Kaibling-Runde in Haus im Ennstal.
Tourismus
12.06.2020

63 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher planen heuer einen Urlaub – etwas mehr als die Hälfte davon im Inland. Freizeit und Natur gewinnen an Bedeutung. Zu diesem Ergebnis kam eine ...

Meinung
12.06.2020

Die Wirtschaftskrise hat die Gesundheitskrise in ihrem Bedrohungsszenario übertroffen. Es braucht Aktion (siehe Deutschland), keine zaudernde Politik.  

Tourismus
26.05.2020

Das Festival geht im August mit 90 Aufführungen und in abgespeckter Form über die Bühne.

Tourismus
25.05.2020

Laut Außenminister Alexander Schallenberg sollen die Grenzen zu den östlichen Nachbarn rechtzeitig vor dem Sommer geöffnet sein. Mitt Juni gilt als Ziel. 

Petra Nocker-Schwarzenbacher, Derzeit noch Obfrau der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft.
Tourismus
23.05.2020

Petra Nocker-Schwarzenbacher dürfte laut Die Presse als Obfrau der Bundessparte Tourismus abgelöst werden. Ehemaliger Sprecher von Finanzminister Karlheinz Grasser gilt als Favorit von ...

Werbung