Direkt zum Inhalt

Das Finale des Wiener-Gastro-Burger-Wettkampfs 2019 steigt am 29. Mai in der Berufsschule Längenfeldgasse.

Wer wird Burger-Meister?

29.03.2019

Lehrlingswettbewerb: Anmeldungen für den Wiener-Gastro-Burger-Wettkampf 2019 ab sofort möglich.

Was macht eigentlich den perfekten Burger aus? Ein britischer Wissenschafter will herausgefunden haben, dass es in erster Linie auf den Geruch ankommt, ob ein Burger als perfekt wahrgenommen wird. Dass es auch auf Geschmack, Optik und Haptik ankommt, ist ebenfalls unbestritten. 
Wie auch immer: Wer glaubt, den perfekten Burger zubereiten zu können bzw. eine Rezeptidee hat, sollte aufpassen: Piroska Payer (Amuse Bouche) organisiert in Zusammenarbeit mit der Wiener Berufsschule für das Gastgewerbe und unterstützt von der WK Wien-Gastronomie einen Burger-Wettkampf für Lehrlinge aus Wiener Gastrobetrieben, die den Lehrberuf Koch/Köchin, Gastronomiefachmann/frau oder Systemgastronomie erlernen und zum Zeitpunkt des Wettkampfes am 29. Mai im 1., 2. oder 3. Lehrjahr sind. Anmeldeschluss ist der 12. April, Einsendeschluss für die Rezepte der 3. Mai.

Die Aufgabenstellung: Lehrlinge entwickeln einen Burger mit ihrem Ausbilder und reichen das Rezept mit Foto ein. Eine hochkarätige Jury entscheidet schließlich, wer ins Finale kommt. Acht Finalisten werden zum Wettkampf am 29. Mai eingeladen und müssen den Burger in der Berufsschule Längenfeldgasse zubereiten. Buns müssen selbst hergestellt werden, für die Patties muss ein Hinteres Ausgelöstes („AMA-Gütesiegel Jungstier-Donauland Rind“, Produktionsgebiet NÖ) verwendet werden. Teilnehmer dürfen auch zwei Geheimzutaten mitbringen. Convenienceprodukte sind untersagt!
Der Sieger bzw. die Siegerin wird im Rahmen großen Sommerfests der Wiener Gastronomie am 3. Juni bekannt gegeben. Preise im Gesamtwert von 1000 Euro winken. Alle Infos zu Ablauf und Anmeldung unter
www.wiener-burger.at

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Auch Vitus Winkler kocht alpin.
Gastronomie
22.08.2019

Tipp:  „Festpiele der alpinen Küche“ am 16. September in Zell am See. Für ÖGZ-Leser gibt es eine „2 für 1“-Ticket-Aktion.

Kooperationen zwischen Sterne-Köchen und Hüttenwirten: Köche sollen sich "in die alpine Küche reinversetzen".
Lob & Tadel
22.08.2019

Seit elf Jahren lädt das Paznaun zum „kulinarischen Jakobsweg“. Auch wenn die Namensgebung eher nach alten Socken riecht, ist die Idee eine sehr gute.

Wolfgang Krivanec und Noel Pusch
Gastronomie
14.08.2019

Sake ist das Nationalgetränk Japans. Schlicht aus Wasser und Reis hergestellt ist Reiswein eines der natürlichsten und reinsten Getränke der Welt – und wird seit Kurzem als exotischer Trend von ...

Schlicker Alm
Gastronomie
14.08.2019

Tirol setzt (endlich) verstärkt auf Almkulinarik. Premiumprodukte wie der Tiroler Almkäse sollen international in den Fokus rücken.

Das "Galadinner Ötztal" bildet für die "Genussbotschafter Ötztal" den Abschluss ihrer Ausbildung in zwanzig Betrieben des Ötztals.
Gastronomie
08.08.2019

Die neue Zusatz-Ausbildung zum „Genussbotschafter Ötztal“ bringt ab Herbst 2019 Lehrlinge und interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Hotellerie, Gastronomie und Tourismus mit den ...

Werbung