Direkt zum Inhalt

Wie entwickeln sich Ihre Kreditkartenumsätze?

01.06.2011

Wenn der Kunde bereits im Supermarkt mit der Kreditkarte bezahlen kann, dann kann ich mich als Wirt dem Plastic Money auch nicht mehr verschließen.

Hans Peter Fink, Haberl & Fink’s, Walkersdorf,Birgit Wende, Hotel Wende, Neusiedl,Ines Pietsch, Austria Classic Hotel,Andreas Mikulits, Novelli, Limes

Es ist lebensnotwendig – 70 Prozent des Umsatzes wird bei uns bargeldlos abgewickelt. Ich versuche die Bezahlung mit der Kreditkarte, Richtung Bankomatkarte zu steuern, weil ich dadurch Bankgebühren spare. Derzeit bezahlen bei uns etwa acht Prozent der Gäste ihre Konsumation mit der Kreditkarte.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Stolz auf die Zahlen: Harald Triplat und Heimo Hackel von card complete
Produkte
20.12.2011

Wien. Der Langjährige Trend zum bargeldlosen Bezahlen ist weiterhin ungebrochen. Mit einem Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro und 1,15 Millionen ausgegebenen Karten (Visa, MasterCard) konnte card ...

Produkte
04.10.2011

Wien. Der Trend zur Kartenzahlung ist ungebrochen. Die Zahlungen mit Karten von card complete sind um Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Auch der Gesamtumsatz in den Sommermonaten ist mit 11,2 ...

ÖHV-Generalsekretär Thomas Reisenzahn
Hotellerie
28.09.2010

Brüssel. Beim European Tourism Day in Brüssel blieb es nicht bei Videobotschaften: Die ÖHV übergab EU-Tourismuskommissar Antonio Tajani ein Positionspapier zu den Prioritäten der heimischen ...

Kreditkarten dienen nicht nur zur Zahlung mit verzögertem Zahlungsziel. Sie warten mit Zusatzleistungen wie Reiseversicherungen auf
Produkte
09.09.2010

Das Kreditkartengeschäft boomt mit europaweit durchschnittlichen Wachstumsraten von 10 Prozent. Größte Herausforderung: die Sicherheit. Kredtikarten sind seit Jahrzehnten eine fixe Größe in der ...

Birgit Reitbauer,Steiereck,Wien
Umfrage
03.06.2010

Für unser Hauptrestaurant sind Kreditkarten natürlich ungeheuer wichtig. Etwa 80 Prozent unseres Umsatzes werden so beglichen.

Werbung