Direkt zum Inhalt

Wien: Hotel Ananas wechselt Besitzer

23.08.2019

Die WertInvest baut ihr Hotel-Portfolio aus und übernimmt das 539 Zimmer-Haus an der Wienzeile.

Der österreichische Unternehmer Michael Tojner baut mit seiner Wertinvest sein bereits bestehendes Hotel-Portfolio deutlich aus: Nach dem InterContinental am Stadtpark, dem Hotel Kummer auf der Mariahilferstraße (zukünftig „Hotel Motto“) und dem 25hours Hotel (50-Prozent-Beteiligung) wurde nun das Wiener Hotel Ananas übernommen. Das 539 Zimmer-Haus umfasst eine Gesamtfläche von 21.500 m² und ist das größte 4-Sterne-Hotel in Wien. Die Lage in der Nähe des Wiener Naschmarktes, direkt an der U4 (zukünftig am neuen U-Bahn Drehkreuz U2/U4 Pilgramgasse), machen das „Ananas“ schon seit Jahrzehnten zu einem beliebten und von Touristen und Geschäftsreisenden gleichermaßen geschätzten Hotel.

 Mit dem Erwerb des Hotel Ananas will die WertInvest künftig mit drei Häusern – dem Hotel Intercontinental, dem Hotel Motto und dem Hotel Ananas - das für Wien durchaus bedeutsame Konferenzgeschäft weiter ausbauen und die im Convention-Segmet notwendigen Synergien zwischen den einzelnen Betrieben optimieren. Im Hotel Ananas sind Investitionen - etwa in den Ausbau der Konferenzräumlichkeiten – geplant.

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Die Hoteltrends 2021 stehen im Zeichen der Corona-Pandemie. Aber nicht nur.
Hotellerie
11.02.2021

Von A wie Antigentests bis Z wie Zimmerwahl. Das sind die Trends und Tipps für Hoteliers, die 2021 die Branche bestimmen werden.

 

Wann wird wieder Bier durch die Zapfhähne der heimischen Gastro-Betriebe rinnen?
Gastronomie
11.02.2021

"Wir hängen weiter in der Luft". Die Hilfen für Gastrozulieferer - vom kleinen Gemüsehändler bis zum Großhandel - lassen weiter auf sich warten. Dramatisch ist die Situation mittlerweile auch für ...

Ist die Zukunft des Bezahlens auch in Hotels und bei der Buchung bargeldlos?
Hotellerie
28.01.2021

Hotelketten stellen ganz auf digitale Zahlungen um. Ein Schritt, der für viele kleine Unternehmen noch zu früh kommen dürfte. Doch auch sie beschäftigt momentan das Thema Digital Payment. Denn die ...

Gastronomie
27.01.2021

Der Frische-Lieferant hat eine Groß-Ausschreibung gewonnen und beliefert ab sofort 150 dem Bund zugehörige Einrichtungen wie Schulen oder Krankenhäuser. Für den Fall einer Gastro-Öffnung zeigt ...

Große Unterstützung für Lehrlinge: (v. l.): Erich Loskot, Direktor Berufsschule Längenfeldgasse, Horst Mayer, Direktor Grand Hotel, BM Margarete Schramböck, Gabriela Maria Straka (Brau Union Österreich), BM Elisabeth Köstinger, Piroska Payer, Klaus Schörghofer, Brau Union Österreich-Chef, und Schulsprecherin Soraya Safai Amini.
Gastronomie
21.01.2021

Der Lehrlingswettbewerb musste im Vorjahr Covid-bedingt zwar abgesagt werden. Auf die Förderung der Lehrlinge wird aber nicht vergessen, im Gegenteil: Es gibt ein neues Konzept.

Werbung