Direkt zum Inhalt

Wien: Im April um 3,6 % weniger Gästenächtigungen

18.05.2005

Im heurigen April verzeichnete Wien 689.000 Gästenächtigungen, um 3,6 % weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres, der durch die Osterfeiertage begünstigt war.

Von Jänner bis April 2005 hat Wiens Nächtigungsergebnis einen Vorsprung von 2 % gegenüber dem ersten Jahresdrittel 2004. Der Netto-Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe ist erst für Jänner bis März 2005 ausgewertet und liegt um 3,1 % über dem Vergleichswert des Vorjahres.

Das aktuelle April-Ergebnis ist davon geprägt, dass es aus
Deutschland, Italien, Spanien, der Schweiz und Frankreich weniger
Nächtigungen gab als im April 2004. Die Steigerungen aus den anderen
Hauptherkunftsländern des Wien-Tourismus - Österreich, USA,
Großbritannien, Japan und GUS - konnten dies nicht wettmachen. Das
schwächere Aufkommen wirkte sich in allen Hotelkategorien aus, und
die Bettenauslastung im April betrug 55,5 % (4/04: 60,0 %), was mit
einer Zimmerauslastung (sie wird in Österreich nicht erhoben) von
rund 65 % gleichzusetzen ist.****

Von Jänner bis April kam Wien heuer auf 2.207.000 Nächtigungen
und erzielte damit einen Zuwachs von 2 % gegenüber dem ersten
Jahresdrittel 2004. Die Hotelbetten waren in diesem Zeitraum zu 45,0
% ausgelastet (1 - 4/2004: 46,1 %). Der erst für die Monate Jänner
bis März 2005 vorliegende Netto-Nächtigungsumsatz der Hotellerie
beträgt insgesamt 59.328.000 Euro, womit das Ergebnis der
Vergleichsperiode 2004 um 3,1 % übertroffen wird.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

In schwierigen Zeiten zumindest ein kleiner Trost: Sacher Hotels holen den HR Excellence Award .
Hotellerie
14.01.2021

Die Sacher Hotels Betriebsgesellschaft hat 2020 den HR Excellence Award in der Kategorie „Workplace Management“ gewonnen und beweist sich in der Finalrunde gegen die Deutsche Bahn und Thyssenkrupp ...

Gastronomie
12.01.2021

96 Anzeigen hagelte es in der Linzer Innenstadt, außerdem wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Das Lokal wurde geräumt.

680.000 m² Eigengrund und ein eigener Helikopterlandeplatz: Das Schlosshotel Pichlarn hat einen neuen Eigentümer.
Hotellerie
12.01.2021

Die Imlauer Unternehmensgruppe übernimmt das 5-Sterne-Hotel in Aigen im Ennstal. Vermittelt wurde die Transaktion von Christie & Co.

Friedrich Wimmer war 44 Jahre lang für Lenz Moser tätig.
Gastronomie
12.01.2021

Marketingleiter Friedrich Wimmer tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er war 44 Jahre lang für die Weinkellerei tätig. Seine Nachfolge hat mit 1. Jänner Christoph Bierbaum angetreten.

Werbung