Direkt zum Inhalt

Wien im Hoch

17.08.2005

Sehr zufrieden darf die Wiener Tourismuswirtschaft mit dem heurigen Juli sein: Er lag mit insgesamt 861.000 Gästenächtigungen um 3 % über dem Rekord-Juli 2004. Das heurige Jahr ist bisher generell recht erfreulich verlaufen, denn die Nächtigungen von Jänner bis Juli übertreffen den Vergleichswert 2004 um 2,2, % und der Netto-Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe stieg im ersten Halbjahr um ganze 8,9 %.

Unter den Hauptherkunftsmärkten des Wien-Tourismus brachten im Juli Japan, die GUS und Spanien die stärksten Nächtigungszuwächse. Steigerungen gab es auch aus Deutschland, Österreich, den USA und Großbritannien, während Italien, die Schweiz und Frankreich die Juli-Zahlen 2004 nicht erreichten. Die Nächtigungssteigerungen im Juli kamen allen Hotelkategorien mit Ausnahme der einfacheren Betriebe zugute, und Wiens durchschnittliche Bettenauslastung stieg dabei auf 61,4 % (7/04: 60,5 %). Dies entspricht einer Zimmerauslastung (sie wird in Österreich nicht erhoben) von rund 72 %.

Insgesamt hat Wien von Jänner bis Juli 4.718.000 Nächtigungen auszuweisen, was eine Zunahme um 2,2 % gegenüber den ersten sieben Monaten des Vorjahres bedeutet. Die Hotellerie war in diesem Zeitraum durchschnittlich zu 53,1 % ausgelastet (1 - 7/2004: 53,8 %). Stark überproportional zu den Nächtigungen stieg der Netto-Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe: Er ist derzeit für das erste Halbjahr ausgewertet und beläuft sich auf insgesamt 164.999.000 Euro, was eine Steigerung von 8,9 % gegenüber der Periode Jänner bis Juni 2004 darstellt.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Bis 2020 war Lisa Weddig bei TUI. Jetzt übernimmt sie die Führung der ÖW.
Tourismus
13.04.2021

Mit Lisa Weddig übernimmt eine junge Deutsche die Geschicke der Österreich Werbung (ÖW). Trotz schwammiger Anforderungen hat eine gute Kandidatin das Rennen gemacht.

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Werbung