Direkt zum Inhalt
Die Zahl der Betten hat sich gegenüber dem Vorjahr erhöht: Wien hatte im März 2018 rund 64.000 Betten.

Wien: Nächtigungen und Umsätze steigen stark

19.04.2018

Im ersten Quartal 2018 stieg die Zahl der Nächtigungen in Wien um 7,5 Prozent auf 2,9 Millionen. Noch imposanter stellt sich der Netto-Nächtigungsumsatz der Hotellerie dar: Dieser stieg im Jänner und Februar um knapp 20 Prozent. Ein Trend fürs Gesamtjahr lässt sich allerdings noch nicht ablesen.

Die Karwoche im März hat Wiens Nächtigungszahlen im Q1 auf einen neuen Bestwert gehievt: So stiegen die Gästenächtigungen um 8,5 Prozent auf 1,169 Mio.

Verantwortlich dafür waren Steigerungen im zweistelligen Prozentbereich aus traditionell starken Herkunftsmärkten: Deutschland, Italien, Russland und Spanien. Österreich, Großbritannien und die Schweiz wuchsen immerhin einstellig. Die USA, Frankreich und China konnten ihre Werte vom März des Vorjahres nicht übertreffen. Unter Wiens 30 aufkommensstärksten Herkunftsmärkten wurden aus 21 positive Zuwachsraten registriert, wobei außerhalb der Top-10 Taiwan (11.000 Nächtigungen, + 49 %), die Ukraine (11.000, + 26 %) und Portugal (8.000, + 91 %) besonders hervorstechen.

Netto-Nächtigungsumsatz schießt hoch

Die durch­schnittliche Bettenauslastung stieg auf 52,1 % (3/2017: 50,1 %), jene der Zimmer auf rund 67 % (3/2017: rund 64 %). Wiens Hotellerie hatte im März 2018 mit rund 64.000 Betten um etwa 1.600 mehr anzubieten als im März 2017 (+ 2,6 %). Im ersten Quartal 2018 waren Wiens Hotelbetten zu 44,7 % ausgelastet, (1-3/17: 43,3 %), die Zimmer zu rund 57 % (1-3/17: rund 56 %). Der nunmehr vorliegende Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie für die Monate Jänner und Februar 2018 beträgt rund 85,7 Millionen Euro, was eine Steigerung um ein Fünftel (+ 19,9 %) zum Vergleichszeitraum 2017 bedeutet. 

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
29.01.2020

Bürgermeister Harald Preuner formuliert eine Obergrenze im städtischen Tourismus von 15.000 Betten. Weit ist man davon nicht mehr entfernt. Die Branche steht dem Anliegen positiv gegenüber – weil ...

Majd Bashour
Gastronomie
27.01.2020

Im Habibi & Hawara mit mittlerweile drei Restaurants in Wien lernen und arbeiten nicht nur viele Flüchtlinge, zwei von ihnen sind jetzt sogar Teilhaber geworden.

Hotellerie
22.01.2020

Mit einem Netto-Nächtigungsumsatz von 904.138.000 Euro und einem Wachstum von 14 % von Jänner bis November 2019 deutet alles darauf hin, dass das Gesamtjahr 2019 einen Umsatzrekord schafft, der – ...

So geht Recruiting heute: Die Marriott Hotels in Wien wollen zeigen, dass sie coole Arbeitgeber sind.
Hotellerie
14.01.2020

Einen nicht alltäglichen Weg schlagen die Marriott Hotels bei der Personalsuche ein: In der lockeren Atmosphäre eines Clubbings kann man Kontakte knüpfen - vom Abteilungsleiter bis zum GM. Der ...

Vor dem Badeschiff soll demnächst der Sommergarten stehen.
Gastronomie
08.01.2020

Im Rechtsstreit um neue Gastronomie-Projekte am Wiener Donaukanal gibt es eine Klärung. Einer der bisherigen Platzhirsche, Gerold Ecker, hat vor Gericht letztinstanzlich verloren. Damit werden ...

Werbung