Direkt zum Inhalt

Wien-Tourismus: um 2,8 % mehr Nächtigungen im August

17.09.2004

Im heurigen August wurden in Wien 925.000 Gästenächtigungen registriert, um 2,8 % mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Die Steigerung ist insofern bemerkenswert, als im August 2003 schon der Mega-Kongress der Europäischen Kardiologen begonnen und für starken Nächtigungszuwachs gesorgt hatte. Von Jänner bis August 2004 kommt Wien auf insgesamt 5.546.000 Nächtigungen und ein Plus von 9,6 % gegenüber den ersten acht Monaten 2003.

Dass Wien im heurigen August nochmals zulegen konnte, ist der Zunahme der Nächtigungen aus allen Hauptmärkten des Wien-Tourismus, ausgenommen Österreich und die GUS, zu verdanken. In der Hotellerie profitierten alle Kategorien bis auf die 4-Sterne-Häuser von dem erfreulichen Ergebnis, und die Betten waren im August durchschnittlich zu 66,1 % ausgelastet (8/2003: 66,6 %), das entspricht einer Zimmerauslastung (sie wird in Österreich nicht erhoben) von rund 77 %.

Von Jänner bis August hat Wien heuer mit insgesamt 5.546.000 Nächtigungen gegenüber dem Vergleichszeitraum 2003 ein Plus von 9,6 % vorzuweisen. Die Bettenauslastung stieg in diesen acht Monaten auf
55,5 % (1 - 8/2003: 51,7 %). Die Nächtigungsumsätze der Hotellerie liegen von Jänner bis Juli 2004 vor und sind mit 177.898.000 Euro um 14,6 höher als in der Vergleichsperiode 2003.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
12.01.2021

96 Anzeigen hagelte es in der Linzer Innenstadt, außerdem wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Das Lokal wurde geräumt.

680.000 m² Eigengrund und ein eigener Helikopterlandeplatz: Das Schlosshotel Pichlarn hat einen neuen Eigentümer.
Hotellerie
12.01.2021

Die Imlauer Unternehmensgruppe übernimmt das 5-Sterne-Hotel in Aigen im Ennstal. Vermittelt wurde die Transaktion von Christie & Co.

Friedrich Wimmer war 44 Jahre lang für Lenz Moser tätig.
Gastronomie
12.01.2021

Marketingleiter Friedrich Wimmer tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er war 44 Jahre lang für die Weinkellerei tätig. Seine Nachfolge hat mit 1. Jänner Christoph Bierbaum angetreten.

Freitesten für Gastro und Kino? Der nächste Anlauf der Regierung kommt.
Gastronomie
08.01.2021

Ein negativer Corona-Test soll eine "Eintrittskarte" für Gastronomie und Veranstaltungen werden. Wie dies im Detail aussieht, darüber herrscht noch Unklarheit. 

Gastronomie
08.01.2021

Gegen Lebensmittelverschwendung wirkt die App Too Good To Go. Investore steckten nun mehr al 25 Millionen Euro in das internationale Startup.

Werbung