Direkt zum Inhalt
Alexander Jiresch und Tom Miksits gründeten das Getränke-Startup All I Need

Wiener Getränke-Startup bringt 41 Prozent Rendite

03.10.2018

Das Wiener Getränke-Startup All I Need wurde an die deutsche Capri-Sun Gruppe verkauft. Die Geschäftsführer bleiben an Bord. Für die Investoren - die über zwei Kampagnen auf der Crowdinvest-Plattform Conda ihr Kapital zur Verfügung stellten - gibt es satte Renditen.  

2010 wurde in Wien das Unternehmen „all i need“  gegründet. Das Startup setzt auf  natürliche Erfrischungsgetränke aus Tee. Trendig, alles Bio, allerdings - ökologisch nicht ganz einwandfrei - in Dosen gefüllt. Bei den Kunden und vor allem Investoren kommt es trotzdem gut an. Über die Crowdinvest-Plattform Conda  führte „all i need“  zwei Crowdinvesting-Kampagnen durch. Im Zuge der ersten Kampagne (2014) investierten 237 Crowdinvestoren mittels Substanzgenussrecht knapp 194.000 Euro. Die zweite Runde folgte 2015/2016, als 391 Personen davon überzeugt wurden, 500.000 Euro mittels Nachrangdarlehen zu investieren. Mit dem nunmehrigen Closing endet das Crowdinvesting mit der Rückzahlung in der Höhe von rund 943.000 Euro. Der Hintergruhnd: Das Unternehmen wurde mehrheitlich (zu kolportierten 85 Prozent) an die deutsche  Capri-Sun Gruppe verkauft. Das Beispiel zeigt, dass Crowdinvesting - gerade in Zeiten negativer Sparzinsen - ein sehr gewinnbringendes Investment sein kann. Und man, um Rendite zu machen, auch durchaus auf etwas Bodenständiges, wie ein neues Getränk setzen kann.    

Wertsteigerung von 30 bzw. 41 Prozent

Die Wertsteigerung für Investoren, die 2014 mittels Substanzgenussrecht investiert haben, beträgt 29,69 Prozent, jene für Investoren, die mittels Nachrangdarlehen investiert haben, 40,77 Prozent. Hat ein Crowdinvestor in beiden Runden jeweils EUR 1.000 investiert, dann bekommt er für die erste Investition einen Rückzahlungsbetrag von 1.296,93 Euro und für die zweite Investition einen Rückzahlungsbetrag von 1.407,75 Euro (gesamt 2.704,68 Euro) überwiesen.

Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
10.12.2018

www.hospitality-startup.eu öffnet heimischen Start-ups die Tür zu Hotel- und Gastgewerbeunternehmen - europaweit

Walter Scheib jun. und Josef Mayer
Gastronomie
05.12.2018

Der Lebensmittelhersteller Spitz zählt seit mehr als 160 Jahren zu den erfolgreichsten Familienunternehmen Österreichs. Nun kommt es an der Spitze der Unternehmensgruppe zu einem Wechsel. Walter ...

Das Bieder & Maier-Team: Rudi Kobza, Niclas Schmiedmaier, Alexander Hamersky, Valentin Siglreithmaier, Nikolaus Pelinka (v.l.n.r.)
Cafe
24.01.2018

Mit sechs verschiedenen Blends geht die neue Kaffeemarke Bieder & Maier aus Wien an den Start. Hinter der Marke stehen unter anderem Werber Rudi Kobza, der Barista Valentin Siglreithmaier und ...

Hotel mit 133 Jahren Familien-Tradition: Der Trattlerhof in Bad Kleinkirchheim.
Hotellerie
31.10.2017

Crowdfunding im Tourismus? Eine Studie zeigt Potenziale auf, die ÖHT hat erste Projekte auf ihrer Plattform we4tourism umgesetzt.

 

Feine Unterschiede bei den Rum-Brands.
Sonderthemen
04.10.2017

Die Komplexität der Zuckerrohrdestillate wird gerne unterschätzt. Pur zu trinkende „Sipping Rums“ haben eine wachsende Fangemeinde – und im Cocktail sind sie ohnehin der ewige Klassiker

Werbung