Direkt zum Inhalt
„Wiener Gspusi“ in Mörbisch, KommR Maximilian K. Platzer gemeinsam mit Kammersängerin Dagmar Schellenberger bei den Seefestspielen Mörbisch

„Wiener Gspusi“ in Mörbisch

15.07.2013

Die Wiener Kaffeehausbesitzer besuchten die Seefestspiele Mörbisch und die 30 Kaffeesieder genossen die Auszeit beim Operettenklassiker „Der Bettelstudent“ von Carl Millöcker. Die Intendantin der Seefestpiele Mörbisch, Kammersängerin Dagmar Schellenberger, ermöglichte den Gästen in einer privaten Führung einen Blick hinter die Kullissen der neu errichteten Festspielanlage.

Der Hintergrund der Reise der Wiener Kaffeesieder nach Mörbisch ist die Kooperation der Seefestspiele mit dem 57. Ball der Wiener Kaffeesieder am 21. Februar 2014. Unter dem Motto „Wiener Gspusi“ werden an diesem Tag wieder tausende Menschen auf wohl einem der schönsten Bälle in der Wiener Hofburg ihr Tanzbein schwingen und eine aufregende, amüsante und sicherlich einzigartige Ballnacht erleben.

KommR Maximilian K. Platzer, Ballvater des Wiener Kaffeesiederballs, über die Kooperation mit den Seefestspielen Mörbisch: „Zum einen freue ich mich, dass ich Frau KS Dagmar Schellenberger für einen Auftritt am 57. Kaffeesiederball gewinnen konnte. Zum anderen sehe ich in der Partnerschaft mit den Seefestspielen Mörbisch eine fruchtbare Win-Win-Situation für beide Seiten.“

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wird die Wirtschaftskammer Wien den Kaffeesiederball auch 2017 fördern?
Gastronomie
09.02.2016

Die Wirtschaftskammer Wien prüft nach dem Auffliegen illegaler Geldentnahmen aus der Kasse des Vereins der Wiener Kaffeehausbesitzer, ob der Kaffeesiederball weiter gefördert werden soll. 

Der Kaffeesiederball wird auch 2017 stattfinden. Im Bild die neuen Organisatorinnen Nicole Hostnik, Anna Karnitscher und Christina Hummel.
Gastronomie
08.02.2016

Der Obmann des Klubs der Wiener Kaffeehausbesitzer ist zurückgetreten. Maximilian Platzer hat noch während der Eröffnung des Kaffeesiederballs am Samstag die Leitung übergeben. Er soll Geld aus ...

Ergreifende Augenblicke für die Geehrten.
Szene
16.12.2015

Vor mehr als 1.500 Besuchern wurden die Ergebnisse der 36. Falstaff-Rotweinprämierung in der Wiener Hofburg präsentiert.

Die Preisträger des Goldenen  Kännchens der Wiener Kaffeesieder 2014: WienTourismus-Direktor Norbert  Kettner, Susanne Widl vom Café Korb, Berndt Querfeld, Obmann Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser, Heinz Fischelmaier, Maximilian Platzer, Obmann des Klubs der Wiener Kaffeesieder, Honorarkonsulin Birgit Sarata und Werner Unger, Geschäftsleiter von Coca-Cola Hellenic.
Cafe
12.01.2015

Fünf ganz besondere Persönlichkeiten wurden 2014 mit dem Goldenen Kaffeesiederkännchen ausgezeichnet.

Werbung