Direkt zum Inhalt

Wiener Schnitzel mit höchster Stimmenanzahl

19.10.2010

Wien. 26.601 Teilnehmer stimmten zwischen dem 13. September und 10. Oktober auf der Online-Plattform www.lieblingsspeise.at für ihre Lieblingsspeisen ab. Den klaren 1. Platz mit der absolut höchstenStimmenanzahl erzielte das "Wiener Schnitzel" mit 12.813 Stimmen.

Das Ergebnis dieser ersten österreichweiten Publikumsabstimmung lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Klarer Sieger bei den Hauptspeisen war das Wiener Schnitzel, mit 12.813 Stimmen, der höchsten Stimmenanzahl überhaupt. Den zweiten Platz belegt das Cordon Bleu (8.314 Stimmen), knapp gefolgt vom Backhendl (8.103 Stimmen). Auch bei den Suppen gab es einen deutlichen Sieger: die Fritattensuppe mit 10.478 Stimmen. Den zweiten Platz belegte die Leberknödelsuppe (6.770 Stimmen), den dritten Platz die Grießnockerlsuppe (5.704 Stimmen). Bei den Nachspeisen dominierte unumschränkt der Kaiserschmarren mit 7.412 Stimmen, gefolgt vom Apfelstrudel (6.723 Stimmen) und dem kulinarischen Import Tiramisu (6.337 Stimmen).

Vorliebe für panierte Speisen
Für den Spitzenkoch unserer heimischen Küche, Helmut Österreicher,ist das Ergebnis keine Überraschung. "Es deckt sich nahezu ident mit meinen Erfahrungen", so der "Koch des Jahrzehnts" (Gault Millau). "Alle drei Hauptspeisen-Sieger sind paniert. Diese so deutliche Vorliebe gibt es wohl in keinem anderen Land." Und alle drei Siegersuppen sind Rindsuppen mit typischen Einlagen der Wiener Küche. Auch das komme nicht von ungefähr: "Denn fast nirgendwo existiert eine so hohe Kultur im Rindfleischkochen wiein Österreich", sagt der Wiener Küche-Spezialist Österreicher. "Undbei den Nachspeisen, wie beim Kaiserschmarren oder bei all denStrudeln, wird nach böhmisch-wienerischer Backkunst gefragt. Auch dashalte ich für ein interessantes Ergebnis, das ich mit meinerpraktischen Erfahrung bestätigen kann", analysiert Österreicher.

Bewußtsein für heimische Küche stärken
Die Umfrage wurde von NetKellner.at, Österreichs größterInternetplattform für Essensbestellungen initiiert und in Kooperationmit der Österreichischen Wirtschaftskammer, Fachverband Gastronomieund mit Unterstützung der Österreich Werbung durchgeführt. "Wirbegrüßen und unterstützen solche Initiativen", freut sich KR HelmutHinterleitner, Wirtschaftskammer Obmann des FachverbandesGastronomie. "Neben dem kulinarischen Spaß und der kleinen Spannung,welche Speisen gewinnen werden, vertiefen solche Aktionen dasBewusstsein für unsere heimische Küche und unsereGeschmacksvorlieben. Für die Entwicklung unserer gastronomischenKultur ist diese Abstimmung daher ein guter und kreativerImpulsgeber", so Obmann Hinterleitner.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung