Direkt zum Inhalt

Wiener Wein ganz oben

18.03.2010

Die beiden Weingüter Mayer am Pfarrplatz und Rotes Haus zählen zu den besten der Stadt Wien sei stolz: Unübersehbar prangte der Riesling Alsegg vom Weingut Mayer am Pfarrplatz als Sieger des Weinwettbewerbs AWC von Großplakaten in Wien.

Tatsächlich ist heute ein Phänomen zu beobachten, das noch vor wenigen Jahren schwer vorstellbar war – dass nämlich das Weinbaugebiet Wien Qualitäten jenseits des Heurigen hervorbringen kann. Einer, der sich immer für Qualität eingesetzt hat war Franz Mayer, und sein Nachfolger Hans Schmid erweist sich als ausgesprochen „würdig“.

Mit seinem Team (Kellermeisterin Barbara Wimmer und Geschäftsführer Gerhard Lobner) präsentierte Eigentümer und Visionär Schmid nun die aktuellen Weine seiner beiden Weingüter Mayer am Pfarrplatz und Rotes Haus in der Wiener Sky Bar für die Gastronomie.

Fazit: Wien kann zurecht auf seinen Wein stolz sein, auch der Jahrgang 2009 zeigte sich ausdrucksstark: die leichteren Weine wie der „einfache“ Gemischte Satz bereits sehr zugänglich, die kräftigeren mit viel Potenzial für die Zukunft. Der größte Schatz des Weinguts ist laut Hans Schmid der Wiener „Grand Cru“ Nussberg, welcher Charakter und Mineralität mitbringt. Diese tollen Anlagen auch in die Weine zu „übersetzen“ ist heuer besonders gut gelungen.

www.pfarrplatz.at 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hinter jeder Zimmertür eine neue Inszenierung: Liquid Market im Andaz.
Gastronomie
21.07.2020

Die Bars und die Hotels hat der „Lockdown“ am heftigsten getroffen. Nun ermöglicht es ausgerechnet die Intimität der Hotelzimmer, dass Wiens Cocktail-Festival mit 3.600 Besuchern heuer doch ...

Hotellerie
08.07.2020

In Kürze ist Wiens Hotelmarkt um eine globale Luxusmarke reicher: Soeben hat die Mandarin Oriental Hotel Group bekanntgegeben, 2023 ein Luxushotel in der Riemergasse 7 im ersten Wiener ...

Weingutleiter Thomas Podsednik und Umweltstadträtin Ulli Sima.
Wein
23.06.2020

Das städtische Weingut setzt seit vielen Jahren auf naturnahe Bewirtschaftung und biologischen Pflanzenschutz. Die Umstellung auf Bio startet mit dem Beginn der diesjährigen Weinlese.

Gastronomie
18.06.2020

Die  Wiener Bevölkerung wird schon bald den Gastro-Gutschein wird demnächst in den Briefkästen landen. Auf einer Website können sich Gastronomen registrieren. 

Werbung