Direkt zum Inhalt

Wiens Nächtigungen im Februar stabil

18.03.2005

Mit insgesamt 403.000 Gästenächtigungen kam Wien im heurigen Februar auf Haaresbreite an den Vergleichsmonat des Vorjahres heran: 441 Nächtigungen (- 0,1 %) fehlten gegenüber dem Rekord-Februar 2004, der aufgrund des Schaltjahres einen Tag länger gedauert hatte. Das Nächtigungsergebnis der ersten beiden Monate liegt heuer um 3,7 % höher als 2004, der Netto-Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe liegt erst für Jänner vor und weist einen Zuwachs von 10 % gegenüber dem Jänner 2004 auf.

Von den Hauptmärkten des Wien-Tourismus gab es im Februar
Nächtigungssteigerungen aus Österreich, Großbritannien, Spanien und
der GUS, während Deutschland, die USA, Italien, Japan, die Schweiz
und Frankreich unter den Februar-Zahlen des Vorjahres blieben.
Auffällig ist der Zuwachs aus Spanien: Die Nächtigungen von dort
haben zwar schon seit mehr als einem Jahr zweistellige
Steigerungsraten, aber bei dem überproportionalen Plus von 58 % im
vergangenen Februar hat das UEFA-Cup-Match Bilbao gegen Austria
kräftig mitgewirkt. Für Wiens 5- und 4-Sterne-Hotellerie erwies sich
der Februar als durchaus positiv, während die Häuser der niedrigeren
Kategorien ein schwächeres Ergebnis hatten. Wiens Hotelbetten waren
im Februar 2005 zu 35,8 % ausgelastet (2/04: 36,6 %), was einer
Zimmerauslastung (sie wird in Österreich nicht erhoben) von rund 42 %
entspricht.

Jänner und Februar 2005 gemeinsam brachten Wien 857.000
Gästenächtigungen, um 3,7 % mehr als die beiden ersten Monate des
Vorjahres, und eine durchschnittliche Bettenauslastung von 35,8 % (1
- 2/2004: 35,9 %). Erst für Jänner 2005 erfasst ist der
Netto-Nächtigungsumsatz der Hotellerie: Er lag bei 17.705.000 Euro
und ist damit um 10 % höher als im Jänner voriges Jahr.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Didi Tunkel ist neue Tourismus-Chef im Burgenland.
Gastronomie
25.02.2021

Mitten in der Pandemie übernahm Didi Tunkel den Posten als Geschäftsführer von Burgenland-Tourismus. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Einige Dinge wurden in Bewegung gesetzt.

Fangnetz: Welche Unterstützungen gibt es? Wir haben alle Hilfen zusammengefasst.
Gastronomie
25.02.2021

Wir haben alle Details zu aktuellen Hilfen und Unterstützungen zusammengefasst. Neu: Steuerstundungen wurden verlängert.

Sonnensegel, vollwertige Gastro-Sonnenschirme sowie die verschiedenen Systeme von Markisen erweitern die Nutzbarkeit der Außenflächen ....
Gastronomie
20.02.2021

Um aus Terrassen und Gastgärten eine möglichst hohe Nutzungsdauer und gute Umsätze zu generieren, müssen die Voraussetzungen stimmen. Wir haben uns die Systeme für Sie angesehen.

Die Lust aufs Aufmachen ist in der Branche riesig.
Tourismus
19.02.2021

Ein Gipfel von Bundeskanzler Kurz mit Gastro und Hotellerie hat gute Absichten als Ergebnis. Es könne bereits im März geöffnet werden, heißt es nun. Das große Aber dabei: DIe Infektionszahlen ...

Tourismus
18.02.2021

Der Wintertourismus macht einen Anteil von elf Prozent des gesamten italienischen Fremdenverkehrs aus. Allein Südtirol rechnet mit fehlenden Einnahmen in der Höhe von 3,2 Milliarden Euro.

Werbung