Direkt zum Inhalt

WienWein wächst weiter

15.04.2010

Mit der Präsentation des Jahrganges 2009 zählen nun auch Mayer am Pfarrplatz und Weingut Cobenzl der Stadt Wien zur Gruppe WienWein. Rainer Christ (Jedlersdorf), Michael Edlmoser (Mauer), Fritz Wieninger (Stammersdorf) und Richard Zahel (Mauer) haben es geschafft, die Weinszene der Bundeshauptstadt gehörig in Bewegung zu bringen.

Wiener Wein im Aufwind: die WienWeinWinzer

Nun ist es an der Zeit, den Radius zu erweitern: Die Gruppe wächst um zwei namhafte Produzenten und vereint damit die Spitze des Wiener Weinbaus.

Die zwei Neuen

Weingut Cobenzl:
Das aufstrebende Weingut der Stadt Wien hat in den letzten fünf Jahren unter Betriebsleiter Ing. Thomas Podsednik enorme Investitionen in Weingärten und Kellertechnik getätigt und macht immer häufiger mit seinen eigenständigen Grünen Veltlinern und tiefgründigen Weißburgundern von sich reden.

Mayer am Pfarrplatz: Das wahrscheinlich traditionsreichste Weingut der Stadt kämpft seit jeher für eine neue Qualitätsoffensive des Wiener Weins. Hans Schmid, ehemaliger Werber, hat seit 2007 diese intensive Qualitätsarbeit weiter gesteigert. Gemeinsam mit seinem Produktionsleiter Gerhard Lobner verfolgt er das Ziel, das Potenzial der bevorzugten Lagen des „Mayer" noch gründlicher auszuschöpfen. „Wir sind richtig stolz auf den Zuwachs und unsere neue Größe", freut sich der alte und neue WienWein-Obmann Fritz Wieninger, „mit dieser Erweiterung vereinen wir die gesamte Spitze des Wiener Weinbaus und haben unsere Schlagkraft als Organisation enorm gestärkt." Gemeinsam wollen die sechs Betriebe nun das von den WienWein-Gründern begonnene Werk fortsetzen: Qualität und Ruf des Wiener Weins stärken, sein internationales Standing ausbauen, und dafür sorgen, dass der Wiener Wein seinen bevorzugten Platz weiter behauptet: auf den Weinkarten der Spitzengastronomie.

Walter Tucek

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
27.10.2020

Unnötige Einschränkungen und ständige Änderungen der Auflagen ruinieren die Wiener Lokale und den Tourismus

Hotellerie
20.10.2020

Das 25hours Hotel MuseumsQuartier versucht es mit Angeboten für Urlaub in der eigenen Stadt

Für die Teilnahme am Silent Tasting der Österreichischen Sektgala 2020 ist die Reservierung eines Zeitfensters erforderlich.
Gastronomie
12.10.2020

Erstmals gibt es die Gelegenheit, alle drei Kategorien der österreichischen Sektpyramide für sich strukturiert zu verkosten. Der Eintritt ist für Fachbesucher frei!

Die Zielgruppe für eine gute Gemüseküche ist heute größer als je zuvor – das kommt der Hollerei heute zugute. Margit und André Stolzlechner vor der „Hollerei“.
Gastronomie
01.10.2020

Die Hollerei ist eine Wiener Institution. Ein Wirtshaus im 15. Wiener Gemeindebezirk, das ausschließlich fleischlose Speisen auf der Karte hat – und das seit nunmehr 21 Jahren. Das ist mutig.

Hotellerie
24.09.2020

Von Jänner bis August wurden 3,8 Millionen Nächtigungen gezählt, was einem Minus von 67% entspricht. Der Netto-Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe steht derzeit für die Monate Jänner bis ...

Werbung