Direkt zum Inhalt

Wintertourismus läuft auf Hochtouren

12.02.2018

Die Wintersaison läuft bislang hervorragend. Der WKÖ-Fachverband der Seilbahnen zieht positive Zwischenbilanz: Ersteintritte und Umsatz steuern auf Plus zu. 

 

NR Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen Österreichs in der WKÖ, zieht rund um die Semesterferien eine mehr als zufriedene Bilanz für die heimischen Wintersportregionen. „Der Winter zeigt sich von seiner besten Seite, und die Wintersport-Regionen erfreuen sich starker Nachfrage“, so Hörl. Damit beweise die Branche einmal mehr ihre Attraktivität für Kundinnen und Kunden und sorge für dringend benötigte Wertschöpfung in den ländlichen und alpinen Regionen des Landes. Aktuell ergibt sich für das bisherige Jahr 2018 ein Anstieg der Ersteintritte von elf Prozent und ein Umsatzplus von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert.

Werbung

Weiterführende Themen

Laut Studie ist das Skigebiet Sölden besonders umweltbelastend. Im Bild: Blick auf Ice Q am Gaislachkogel
Tourismus
15.03.2017

Eine aktuelle Studie kritisiert die massive Naturbelastung durch den Betrieb und Ausbau von Skigebieten. Doch stimmen die Ergebnisse überhaupt? Darüber ist ein Streit entflammt

Winterliche Einblicke am Kaunertaler Gletscher
Tourismus
22.12.2016

Die Kräfte bündeln und gemeinsam am Markt für Gruppen- und Firmenreisen schlagkräftiger werden, lautet das Ziel: 19 Hotelbetriebe aus dem Pitztal und dem Kaunertal, die Tourismusverbände beider ...

So sehen Mittel- und Talstation aus. Letztere wird über die Straße verlegt, um einen bequemeren Einstieg zu gewährleisten.
Tourismus
14.12.2016

Alle Erwartungen übertroffen hat das Bürgerbeteiligungsmodell der Gasteiner Bergbahnen AG für das Projekt Schlossalm neu

Gäste der neuen „Schtubat“ können es sich in von Bregenzerwälder Handwerkern gefertigten Appartements und Zimmern gemütlich machen.
Hotellerie
24.08.2016

Um die hohe Angebotsqualität in Vorarlberg langfristig zu garantieren, investieren die heimischen Betriebe laufend in Modernisierungen: Drei Skigebiete bringen insgesamt knapp 90 Millionen Euro ...

Der scheidende (li.) und der neue Geschäftsführer: Peter Hausberger verlässt nach 32 Jahren das Unternehmen. Auf ihn folgt Reinhard Wieser(re.).
Tourismus
18.07.2016

Reinhard Wieser wurde von der Generalversammlung der Alpbacher Bergbahnen zum Geschäftsführer bestellt. 

Werbung