Direkt zum Inhalt

Wintertourismus wichtig für NÖ Fremdenverkehr

06.12.2004

Niederösterreichs Wintertourismus konnte in den vergangenen Jahren kräftige Zuwächse verzeichnen. Diese Entwicklung werde sich auch heuer fortsetzen, ist Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll überzeugt.

"Dank Schneekanonen ist es in vielen niederösterreichischen Schigebieten möglich, auf den Schipisten zeitgerecht für eine gute Schneelage zu sorgen", so der Landeshauptmann in der Sendung "Forum NÖ".

In Niederösterreich gibt es 20 Schigebiete mit insgesamt fast 260 Kilometer Piste. "Geboten wird hier alles - von der anspruchsvollen Buckelpiste bis hin zu sanften Hügeln", so Pröll, der auch auf die umfangreichen Investitionen (Liftanlagen, Gastronomie etc.) in den niederösterreichischen Schigebieten verwies.

Ein Beispiel für die Entwicklung der Schiregion Niederösterreich ist das Schigebiet Gemeindealpe im Mariazeller Land. Nach der Errichtung von zwei modernen Sesselliftanlagen konnte im Vorjahr - nach mehrjähriger Pause - der Schibetrieb wieder aufgenommen werden. Familiengerechte Abfahrten sind nun ebenso möglich wie Steilabfahrten für Könner und Tiefschnee fahren. Die Bergstation auf der Gemeindealpe liegt in über 1600 Meter Höhe.

Besonders beliebt sind Niederösterreichs Schiregionen bei den Gästen aus den Nachbarländern. Der Landeshauptmann begründete dies vor allem mit frühzeitigen Werbe- und Marketingmaßnahmen in Tschechien, der Slowakei und Ungarn.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung