Direkt zum Inhalt

Winzerkeller Neckenmarkt Mittelburgenland

07.12.2004

Das kühle und feuchte Frühjahr hat die Böden gut mit Feuchtigkeit versorgt, sodass die Reben die sehr heißen und ungewöhnlich trockenen Sommerwochen unbeschadet und gut versorgt überstehen konnten.

Der Austrieb fand sehr spät statt, die Blütezeit begann erst in der 2. Juniwoche. Die Zuckerreife wurde in der heißen Periode vorangetrieben, während in der wichtigsten Reifephase glücklicherweise kühle Nächte die Zuckerproduktion bremsten. Dies hat zu einer sehr schönen Aromatik, intensiven Fruchtnoten und innerer Harmonie beigetragen, wobei die Weine aber nicht zu voluminös und zu mächtig werden.

Zweigelt und Blaufränkisch brachten sehr kleinbeerige Trauben und geringes Traubengewicht. Beim Umfärben und zu Reifebeginn der Trauben hatten wir sehr kühle Nächte, was zu einer guten Fruchtausbildung führte. Der Herbst war wunderschön. 90% der Ernte konnte bei gut trockenem Wetter eingebracht werden.

Die Weine zeigen sich sehr dicht und farbintensiv mit guten reifen Tanninen. Ein sehr guter bis exzellenter Jahrgang.

Kellermeister Josef Tesch erwartet sehr gute Weine mit mittelburgenländischer Würze und österreichischer Typizität, die sich erfrischend von den schweren Weinen der heißen Jahrgänge und heißen Regionen abheben.

Harkauer Weg 2, 7311 Neckenmarkt
T: +43-2610-42388, F: +43-2610-42388-4
E: winzerkeller.neckenmarkt@aon.at, www.neckenmarkt.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Besucher sollen sich sicher fühlen. Deshalb gibt es beim Rumfestival und beim Ginmarkt heuer Zeitfenster.
Gastronomie
30.07.2020

Die Veranstaltung geht von 25. bis 26. September mit einem neuen, sicheren Konzept über die Bühne. 

Gastronomie
30.07.2020

Ziel der Umfrage ist es, die aktuelle Stimmung der Wienerinnen und Wiener im Rahmen der Corona-Krise zu erheben. Bitte teilen Sie die Umfrage mit Ihren Gästen!

 

Gastronomie
30.07.2020

Die "Zukunftsinitiative Gastronomie", initiiert von Salomon FoodWorld und FVZ Convenience, hat sich zum Ziel gesetzt, der Branche in Zeiten der Corona-Krise unter die Arme zu greifen. Gastronomen ...

Roman Horvath (li.) und Heinz Frischengruber.
Wein
29.07.2020

Platz drei weltweit, Platz eins in Europa: Die Domäne Wachau räumt beim „World’s Best Vineyards Award“ ab.

Eine Kämpferin für gesunde Ernährung. Wiener gründete in Berlin eine Stiftung für gesunde Ernährung bei Kindern.
Gastronomie
23.07.2020

Die Gastro-Betriebe der TV-Köchin und EU-Parlamentarierin Sarah Wiener sind insolvent. Grund sind nach eigenen Angaben die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Geschäft. 

 

Werbung