Direkt zum Inhalt
Hans Wieser

Wir machen Advent!

19.12.2015

Der Chef von Wolfgangsee Tourismus über die Erfindung des Advents als Belebung der Wintersaison

Vor 13 Jahren ging es los – im März – bis zum ersten Advent waren es noch genau 228 Tage. Es war eine Idee – auch angefeuert von Advent Austria. Undurchführbar, meinten viele – eigentlich fast alle – und überhaupt, wer soll es machen? Natürlich der TVB – eh klar!
Invest im ersten Jahr um die 300.000 Euro: für uns illusorisch! Die Geburtshelferin war Barbara, Pensionsinhaberin und Gattin des Bäckermeisters: Es braucht Unternehmer, die sich da drübertrauen, so Barbara mit leuchtenden Augen. Sechs Unternehmer fanden sich zusammen – und sind bis heute ein eingeschworenes Team, sind nicht nur in Sachen Advent tonangebend. Die Forderungen, die sie stellten, waren einfach: Von der Gemeinde das Marktrecht (= Garantie Qualität). Antwort der Gemeinde: „Das geht in Ordnung.“ An den TVB: „Ihr kümmert euch um Marketing und Kommunikation und Kooperationen.“ Auch für uns war klar: „Wird gemacht!“
Und so ging’s los. Erster Vorteil: Wir hatten nichts anzubieten – im Advent absolut „tote Hose“. Komplette Gestaltung also nach den Vorstellungen der sechs Unternehmer möglich. Auf einem Flipchart wurde vieles aufgeschrieben, was wir vermeiden wollten – Jahrmarkt stand da drauf, oder zu viel Punschstände oder Kitsch oder Pommes und vieles mehr; und Weihnachtsmann wollen wir auch keinen (in den USA titelte eine Zeitung: „Wolfgangsee: No, no, not o ho, ho, ho“).
St. Gilgen und Strobl folgten in den nächsten Jahren. Auch hier Unternehmer am Werk. Heute haben wir 300.000 Advent-Besucher, 35.000 Übernachtungen und eine Wertschöpfung von 14 Millionen Euro.
Hans Wieser, Wolfgangsee Tourismus

Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
24.04.2020

Joachim Leiter, Executive, Head of Sales & Corporate Communication vom Online-Marketing-Spezialisten Additive+ über konkrete Strategien und Handlungsempfehlungen, um der buchungsschwachen Zeit ...

In Zeiten der Krise gibt es Webinare.
Tourismus
16.04.2020

Mit den „Zukunftstagen für Destinationen“ startet Tourismuszukunft am 20. April eine digitale Veranstaltungsreihe für die Tourismusbranche. In kostenlosen Webinaren, Diskussionen und Workshops ...

Die Corona-Epidemie soll eingedämmt werden. Die Regierung beschließt massive Einschränkungen, die das öffentliche Leben betreffen.
Gastronomie
10.03.2020

Neben einem Einreisestopp für Personen aus Italien wird auch der Lehrbetrieb an Unis und FHs eingestellt. Und es gibt massive Einschränkungen für Veranstaltungen.

Kommentar
04.03.2020

Die Rot-Weiß-Rot-Karte wird reformiert. Wieder einmal. Wenn man nach Deutschlabnd und auf das neue Zuwanderungspaket, stellt sich die Frage, ob wir nicht auch einen größeren Wurf bräuchten.  

Hotellerie
29.01.2020

Bürgermeister Harald Preuner formuliert eine Obergrenze im städtischen Tourismus von 15.000 Betten. Weit ist man davon nicht mehr entfernt. Die Branche steht dem Anliegen positiv gegenüber – weil ...

Werbung