Direkt zum Inhalt

Wirt am Wort

09.09.2010

Vor zwei Jahren habe ich mich von meinem zuletzt mit einer Haube ausgezeichneten Restaurant Oscar getrennt, weil der Pachtvertrag ausgelaufen war.

Peter Haas, Domgassner, Landhaushof, Augustin Klagenfurt

Rückblickend bin ich darüber eigentlich ganz froh, obwohl es das kulinarisch ambitionierteste meiner vier Lokale war. Wir waren zwar fast jeden Tag voll und zwar mittags wie abends, trotzdem war das Oscar das am wenigsten profitable meiner Lokale. In schwächeren Monaten war es oft sogar ein Nullsummenspiel. Der Grund dafür liegt im enorm hohen Personalaufwand, den man für ein gehobenes Restaurant einfach betreiben muss.

Statt wie damals 120 beschäftige ich heute „nur“ mehr 90 Mitarbeiter, die natürlich ordentlich bezahlt werden. Aber aufgrund der extrem hohen Lohnnebenkosten ist die Gastronomie in Österreich gezwungen, mit möglichst wenigen Mitarbeitern auszukommen, was gerade im anspruchsvollen Restaurantgeschäft immer eine wirtschaftliche Gratwanderung ist.

Die Gastronomie ist nach wie vor einer der wichtigsten Job-Motoren der heimischen Wirtschaft, aber wir könnten noch wesentlich mehr Mitarbeiter beschäftigen bzw. unsere Mitarbeiter auch besser entlohnen, wenn die Lohnnebenkosten in Österreich geringer wären. Davon würden schlussendlich alle profitieren, wir Gastronomen genauso, wie unsere Gäste, unsere bestehenden Mitarbeiter und jene junge Menschen, die gerne arbeiten wollen, aber derzeit nicht angestellt werden können, weil sie einfach zu teuer sind.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Das ist die neue Red Bull Summer Edition.
Produkte
07.04.2021

Die neue, limitierte Summer Edition ist ab sofort erhältlich.

Werbung