Direkt zum Inhalt

Wirt am Wort

09.09.2010

Vor zwei Jahren habe ich mich von meinem zuletzt mit einer Haube ausgezeichneten Restaurant Oscar getrennt, weil der Pachtvertrag ausgelaufen war.

Peter Haas, Domgassner, Landhaushof, Augustin Klagenfurt

Rückblickend bin ich darüber eigentlich ganz froh, obwohl es das kulinarisch ambitionierteste meiner vier Lokale war. Wir waren zwar fast jeden Tag voll und zwar mittags wie abends, trotzdem war das Oscar das am wenigsten profitable meiner Lokale. In schwächeren Monaten war es oft sogar ein Nullsummenspiel. Der Grund dafür liegt im enorm hohen Personalaufwand, den man für ein gehobenes Restaurant einfach betreiben muss.

Statt wie damals 120 beschäftige ich heute „nur“ mehr 90 Mitarbeiter, die natürlich ordentlich bezahlt werden. Aber aufgrund der extrem hohen Lohnnebenkosten ist die Gastronomie in Österreich gezwungen, mit möglichst wenigen Mitarbeitern auszukommen, was gerade im anspruchsvollen Restaurantgeschäft immer eine wirtschaftliche Gratwanderung ist.

Die Gastronomie ist nach wie vor einer der wichtigsten Job-Motoren der heimischen Wirtschaft, aber wir könnten noch wesentlich mehr Mitarbeiter beschäftigen bzw. unsere Mitarbeiter auch besser entlohnen, wenn die Lohnnebenkosten in Österreich geringer wären. Davon würden schlussendlich alle profitieren, wir Gastronomen genauso, wie unsere Gäste, unsere bestehenden Mitarbeiter und jene junge Menschen, die gerne arbeiten wollen, aber derzeit nicht angestellt werden können, weil sie einfach zu teuer sind.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Wien kommt eine Registrierungspflicht für Gäste.
Gastronomie
24.09.2020

Laut Bürgermeister Ludwig kommt eine verpflichtenden Registrierung von Gästen in der Gastronomie. 

Der Winter findet unter strengen Bedingungen statt
Gastronomie
24.09.2020

Sitzplatzpflicht auch beim Aprés Ski: Speisen und Getränke müssen im Sitzen eingenommen werden. Corona-Tests sollen auf Fremdenführer, Reiseleiter und Skilehrer ausgedehnt werden. 

Zwischen ÖHV und dem Fachverband Gastronomie herrscht Verstimmung. Der Grund: Die ÖHV will künftig auch Gastronomen ansprechen.
Gastronomie
24.09.2020

Die ÖHV wirbt neuerdings um Mitglieder aus der Gastronomie. Wie das vonstatten geht, gefällt den Branchenvertretern aus der Wirtschaftskammer aber gar nicht. Fachgruppenobmann Mario Pulker gerift ...

Infotainment und Networking im Edelweiss in Großarl.
Gastronomie
24.09.2020

Fachvorträge, Freizeitangebote, Verkostungen und vieles mehr: die 13. Ausgabe der GastroDialoge findet heuer in Großarl statt.

Gastronomie
24.09.2020

Ziel der stratisfaction-Befragung ist es, die aktuelle Stimmungslage zu erfassen. Als Dankeschön werden 5 Vienna City Experience Cards & 20 Gastro-Gutscheine á 20€ verlost. Bitte leiten Sie ...

Werbung