Direkt zum Inhalt

Wirt am Wort

15.12.2010

Wir haben uns vorgenommen, dieses Traditionsrestaurant in den nächsten Jahren auf das Niveau von ein bis zwei Gault-Millau-Hauben zu bringen.

Siegfried Kröpfl, Steirer Stuben,

Ein wenig Fingerspitzengefühl wird sicher gegenüber den Stammgästen bei der Änderung des Angebotes und bei den daraus resultierenden Preisanpassungen nötig sein. Das wird ein sukzessives Feintuning mit Fingerspitzengehühl erfordern. Schließlich kann man nicht über Nacht die Preise um zehn Prozent erhöhen, weil man in Zukunft in der Haubenliga mitspielen möchte.

Aber keine Frage, Preise müssen realistisch kalkuliert werden und gute Produkte haben ihren Preis. Wir müssen alle unsere Gehälter pünktlich bezahlen und ein Lokal wie die Steirer Stuben hat keinen Hotelkonzern im Hintergrund, der meint „macht mal“ und eventuelle Verluste als Marketingkosten abschreibt.

Beim Angebot möchte ich vermehrt auf österreichische Waren setzen und auch saisonale – und Bioprodukte berücksichtigen. Es ist jedenfalls ein Trugschluss zu glauben, dass man mit Hummer, Kaviar und Jakobsmuscheln automatisch in der Top-Gastronomie mitspielt. Das beeindruckt heute keinen Gast mehr. Aber man kann im Gegenteil auch „einfache“ Produkte so rüberbringen, dass der Gast happy ist. Mit ein bis zwei Hauben bin ich jedenfalls überzeugt, dass man bei uns Geld verdienen kann. Darüber hinaus wird’s in Österreich schwierig. Da ist bei uns der Preis, der für den Aufwand nötig wäre, kaum zu erzielen.

Siegfried Kröpfl, Steirer Stuben

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Früher galt das Fluc am Wiener Praterstern als alternativer Szenetreff. Heute ist eine Teststation der alternative Verwendungszweck des Lokals.  Martin Wagner (links), Fluc-Betreiber und Peter Nachtnebel (rechts) ist der Fluc-Musikprogrammleiter.
Gastronomie
21.04.2021

Die ersten Lokale werden in den kommenden Wochen wieder Gäste bewirten dürfen. Aber wie geht es eigentlich der Wiener Nachtgastronomie, die wohl frühestens im Herbst wieder ihre Pforten öffnen ...

Peter Haidvogl (Haidvogl Collection, Zell am See), Josef Gelbmann (Vila Vita Pannonia, Pamhagen), Eveline Pichler (Hotel Donauhof, Emmersdorf), Ursula Karner (Hotel Karnerhof, Drobollach).
Hotellerie
20.04.2021

Umfrage der Woche: Über die aktuelle Buchungssituation berichten Peter Haidvogl (Haidvogl Collection, Zell am See), Josef Gelbmann (Vila Vita Pannonia, Pamhagen), Eveline Pichler (Hotel Donauhof, ...

Gastronomie
14.04.2021

Bisher gab es über 7000 Kontrollen, die zu lediglich 230 Anzeigen führten. Die geringe Kontrolldichte hat auch mit der dünnen Personaldecke bei der Finanzpolizei zu tun.

Ein Bild aus besseren Tagen: Stammgäste mit Aperitif beim Berndorfer Stadtwirt.
Gastronomie
14.04.2021

Eine aktuelle Umfrage belegt, was wir ohnehin alle wissen. Die Österreicher wollen nach dem Lockdown vor eines: "Mit Freunden Essen gehen". Die Vorfreude auf die anderen Aktivitäten sind aber ein ...

Besserer Lichtschutz, bessere Verfügbarkeit der Flaschen: Die Ottakringer steigen auf braune Flaschen um.
Gastronomie
14.04.2021

Neue Image-Kampagne, neue Flaschen, Gastro-Starthilfe und ein Gewinnspiel: Die Wiener Brauerei startet mit spannenden Neuigkeiten ins Frühjahr und braut ab sofort auch klimaneutral.

Werbung