Direkt zum Inhalt

WIRT am Wort

14.04.2011

Vor ein paar Wochen hat Cicero auf dieser Seite (ÖGZ Nr. 9) wenig Verständnis dafür gehabt, dass er zehn Minuten vor seiner Reservierung und dem offiziellen Aufsperren des Lokals noch nicht eingelassen wurde, obwohl man die Mitarbeiter von außen bereits bei den Vorbereitungen beobachten konnte.

Marion Jambor, Woracziczky,  1050 Wien

 Es handelte sich bei dem von Cicero geschilderten Vorfall nicht um unser Gasthaus, dennoch habe ich mich betroffen gefühlt. Auch zu uns kommen immer wieder Gäste vor 18 Uhr, wenn wir für das Abendgeschäft wieder aufsperren, und zeigen sich manchmal verwundert, wenn ich sie darum bitte, noch etwas Geduld zu haben. Natürlich wollen wir unsere Gäste nicht vergraulen oder gar wegschicken.

Wenn alle Vorbereitungen bereits vor dem Aufsperren erledigt sind, bewirte ich sie auch gerne schon ein paar Minuten früher. Gleichzeitig habe ich jedoch den Eindruck, dass manchen Gästen das Verständnis dafür fehlt, welche Arbeiten im Hintergrund notwendig sind, damit wir für alle Gäste im Laufe des Abends ein perfektes Service bieten können. Vor allem, wenn wir restlos ausreserviert sind, ist ein perfektes Mis-en-place unabdingbar, damit die Abläufe den ganzen Abend lang reibungslos funktionieren.

In anderen Dienstleistungsbranchen – von einer Bank bis zur Apotheke oder einem Modegeschäft – wird es als selbstverständlich akzeptiert, dass man nur während der Geschäftszeiten bedient wird. Nur von uns Gastronomen wird erwartet, dass unsere Öffnungszeiten „Richtwerte“ sind, die beliebig ausgedehnt werden können. Wenn es möglich ist, bewirte ich meine Gäste auch gerne außerhalb unserer Öffnungszeiten. Aber manchmal ist es leider nicht möglich, und das sollten die Gäste – und auch der geschätzte Cicero – eigentlich verstehen.

Falls Sie sich betroffen fühlen, schreiben Sie uns: gast@wirtschaftsverlag.at (Fax: 01/546 64-360)

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Das ist die neue Red Bull Summer Edition.
Produkte
07.04.2021

Die neue, limitierte Summer Edition ist ab sofort erhältlich.

Werbung