Direkt zum Inhalt

WIRT am Wort

18.10.2012

Wer so wie ich als Gastronom in keiner großen Metropole zu Hause ist, sollte als Unternehmer immer wieder mit guten Ideen aufwarten. Einerseits müssen die Leistungen von Küche und Keller stets top sein.

Erich Mayrhofer, Landgasthof, Bärenwirt, Petzenkirchen/NÖ

 Am Herd unseres Mostviertler Traditionsbetriebes wird vor allem auf die Verarbeitung von regionalen Top-Zutaten gesetzt. Bei uns werden regionale Produkte wie der Ybbstal Saibling, Mostviertler Schafkäse, das Petzenkirchner Rinderfilet und Mostviertler Schweinelendchen gerne verkocht. Großen Wert legen wir als Betrieb der „Besten Österreichischen Gastlichkeit" auch auf die Jahreszeiten-Kulinarik: Zu Ostern Lamm und Kitz, im Mai/Juni Spargel und Erdbeeren und gerade aktuell, von Ende Oktober bis November, Wildbret.

Die nicht ganz alltägliche Weinkarte erkläre ich unseren Gästen als niederösterreichischer Weinwirt (2009) sehr gerne persönlich. Und wer dann diverse Köstlichkeiten verkostet hat, darf in unseren 20 komfortablen Gästezimmern im Haus natürlich gerne länger bleiben. Und ich scheue mich nicht, auch unsere neuen Toiletten zu bewerben, denn es gehört für einen gehobenen Kundenservice ganz einfach dazu, dass man sich auch am „Stillen Örtchen" in gewissem Maße wohlfühlt.

Mit der kürzlich abgeschlossenen Neugestaltung der WC-Anlagen haben wir einen weiteren Mosaikstein in der Qualitätsverbesserung im „Landgasthof Bärenwirt" gelegt. Dass die nicht unbedeutenden Investitionen sichtbare Zeichen für den Gast setzen, dokumentieren die Sanierung des Vorraumes mit der bekannten „Gäste-Fotogalerie" und die nun barrierefreie Gestaltung der Sanitäranlagen mit integriertem Wickeltisch ganz eindrucksvoll.

Falls Sie sich betroffen fühlen, schreiben Sie uns: gast@wirtschaftsverlag.at

(Fax: 01/546 64-360)

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung
Werbung