Direkt zum Inhalt
„Es geht darum,  die Kinder schon früh  für ihre späteren Berufe und Berufungen  begeistern zu können.“

Wirtschaft spielerisch kennenlernen

08.08.2014

Zum neunten Mal konnten Kinder von acht bis 14 Jahren im Rahmen der „Kinder Business Week“ in Wien in die Welt der Wirtschaft eintauchen und reale Business-Luft schnuppern

Unternehmerisches, selbstständiges Handeln ist ein Thema ist, das in der derzeitigen schulischen Ausbildung viel zu kurz kommt. Da ist großer Nachholbedarf angesagt. Ein Projekt wie die „Kinder Business Week“ ist für die Schüler ein wertvoller erster Einblick ins Wirtschaftsleben. Dabei werden auf spielerische Weise erste Erfahrungen gesammelt, die für den späteren Schritt ins Erwerbsleben eine wertvolle Hilfe darstellen. Dabei werden Workshops und Ideenwerkstätten zu Themen wie „Nachhaltigkeit – was ist das und wie erzielen wir sie?“ oder „Die tollsten Hotels“ oder „Wie kommen die Löcher in den Käse?” von Firmen unterschiedlichster Branchen erlebnispädagogisch abgehalten. Der Vortragende präsentiert seine Idee, sein Unternehmen und sein persönliches „Geheimnis des Erfolges“. Bekannte Unternehmer wie Berndt Querfeld (Café Landtmann), Toni Hubmann (Toni’s Freilandeier), Erwin Kotányi (Kotányi), Franz Radatz (Radatz) oder Hans Staud (Staud’s Marmeladen) stellten sich eine Woche lang den Fragen der Kids.

Learning by doing
Das Hotel Sacher hat bereits zum dritten Mal an der „Kinder Business Week“ teilgenommen. „Wir freuen uns, Teil davon zu sein, den Kindern die Vielfalt an Möglichkeiten der beruflichen Entwicklung aufzuzeigen und einen Einblick zu geben, wie ein Unternehmen – in unserem Fall ein Hotel – funktio-niert“, resümiert die Hoteldirektion. Einen Tag lang gibt es die Chance, den Großen bei der Arbeit zuzusehen und dann das Gelernte gleich selbst auszuprobieren. 35 Buben und Mädchen konnten gemeinsam mit Sacher-F&B- Manager Christian Fox alkoholfreie Cocktails wie den „Shirley Temple“ oder einen „Coconut Kiss“ ausprobieren. Oder mit Chefkonditor Alfred Buxbaum lustige und bunte Verzierungen für die weltbekannte Torte formen.

Jugend im Fokus
In der Ideenwerkstatt einer weiteren internationalen Hotelgruppe erarbeiteten die teilnehmenden Kinder, wie ein kindergerechter Urlaub aussehen kann und was ein Hotel heute für Kinder anbieten sollte. Eingebracht und erarbeitet wurden vier Themenbereiche: Wünsche für das Zimmer, Vorschläge für einen Kinderclub, Aktivitäten im Hotel und kulinarische Anliegen. „Ein Unternehmen, das in die Zukunft blickt, muss auch die Jugend im Fokus haben: als zukünftige Mitarbeiter, Unternehmer und als Gäste von morgen. Es geht darum, die Kinder schon früh für ihre späteren Berufe und Berufungen begeistern zu können“, bekräftigt Café-Landtmann- Inhaber Berndt Querfeld. Während der „Kinder Business Week“ soll ein Austausch zwischen Jugend und Unternehmer stattfinden, um bereits frühzeitig Interesse und Enthusiasmus für die berufliche Zukunft zu wecken.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
22.07.2013

Steiermark Tourismus ließ wieder die Meinung der Steirer zum steirischen Tourismus erheben. Das Ergebnis: 97 Prozent der Steirer sind überzeugt, dass Tourismus wesentlich zur künftigen Entwicklung ...

Hotellerie
06.05.2013

Kaprun. Das Viersternehotel Rudolfshof in Kaprun ist von Kopf bis Fuß auf Familien eingestellt und bietet Jung und Alt aktiven Urlaubsgenuss in den Bergen. Vor kurzem wurde der Rudolfshof in den ...

Spartenobmann Hans Schenner: "Die heute veröffentlichten Zahlen beweisen einmal mehr, dass die österreichische Tourismuswirtschaft mit ihrer Strategie auf dem richtigen Weg ist".
Tourismus
25.04.2013

Wien. Für Bundespartenobmann Hans Schenner sind die Ergebnisse der bisherigen Wintersaison ein positives Signal für die Gesamtwirtschaft. Die Tourismusstrategie und die Tourismuswerbung zeigen ...

BÖG-Präsident Toni Mörwald (M.) und die beiden Jurymitglieder Helmut Österreicher (l.) und Werner Matt werden im Rahmen des BÖG-Kongresses das „Österreich-Menü 2013“ präsentieren
Themen
21.03.2013

Das „Forum Gastwirtschaft & Wirtschaft" vom 14. bis 17. April 2013 bietet die beste Gelegenheit des Jahres, um mehr über die Erfolgsrezepte in der Gastronomie und Hotellerie zu erfahren.

Cafe
22.06.2012

Mal-Leporello „Im Café" vertreibt Kindern die Langeweile im Kaffeehaus. Das bedeutet, entspannt einen Cappuccino oder Latte Macchiato trinken: Die Kinder sind so lange beschäftigt!

Werbung