Direkt zum Inhalt

Wirtschaftsministerium: Ausschreibung Staatspreis Architektur 2008 für Tourismus und Freizeit

16.04.2008

Bis zum 26. Mai 2008 können Neu-, Um- und Erweiterungsbauten im Bereich von Tourismus und Freizeit, die seit 2002 in Betrieb genommen wurden, eingereicht werden. Wettbewerbsgegenstand sind Objekte aus dem Tourismus und der Freizeitwirtschaft - von Beherbergung und Gastronomie über Bade- und Wellnessanlagen sowie Freizeit- und Themenparks bis hin zu Seilbahnstationen.

Neben dem Staatspreis wird auch ein Sonderpreis „Alt + Neu“ verliehen, der besonders geglückte Sanierungen oder Veränderungen von bestehenden Bauten oder Ensembles auszeichnen soll.

Der Staatspreis Architektur 2008 für Tourismus und Freizeit zeichnet hervorragende architektonische Lösungen im Bereich von Tourismus und Freizeit aus, die innovativ auf die Herausforderungen der aktuellen Entwicklungen in Zeiten sich rasch wandelnder Freizeitgewohnheiten und steigender Ansprüche der Gäste hinsichtlich Funktionalität und Ästhetik reagieren. Zugleich soll – durchaus im Sinne eines umfassenden Konzepts der Nachhaltigkeit – auf die ökonomische, ökologische und soziale Bedeutung der qualitätsvollen Gestaltung eines Werkes der Architektur hingewiesen werden.

Dieser Staatspreis wird in der heutigen Form seit 2002 verliehen und zeichnet herausragende architektonische Projekte im Bereich der gewerblichen Wirtschaft aus. Nach der Verleihung des Staatspreis Architektur 2002 für Tourismus und Freizeit, des Staatspreis Architektur 2004 für Industrie und Gewerbe und des Staatspreis Architektur 2006 für Neue Arbeitswelten in Verwaltung und Handel folgt nun wieder der Schwerpunkt Tourismus und Freizeit.

Der Staatspreis wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Österreich, der Architekturstiftung Österreich, der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten sowie dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur veranstaltet.

Nähere Informationen sowie die Einreichunterlagen (Ausschreibung, Einreichbogen, Vorlage für die elektronische Projektdokumentation, Statuten) sind erhältlich im Internet unter http://www.staatspreis-architektur.at.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
26.08.2020

Ein aktueller UN-Bericht sieht große ökonomische Probleme durch den Einbruch des Tourismus vor allem in Schwellen- und Entwicklungsländern. Nachhaltiger Neustart im Sinne der Klimakrise nötig.

Die Angst vor der zweiten Welle geht um. Mit unterschiedlichen Maßnahmen sollen die Infektionszahlen gering bleiben und die Tourismuswirtschaft am Laufen bleiben.
Gastronomie
20.08.2020

Der Sommer lief derzeit relativ reibungslos und vielerorts auch von den Umsätzen her besser als erwartet. Die große Herausforderung steht mit einer Wintersaison unter Covid-Sicherheitsbedingungen ...

Allein in Tirol sind 30.000 Arbeitnehmer aus dem Bereich Beherbergung und Gastronomie arbeitslos gemeldet bzw. in Schulungen. Es ist fraglich, ob alle wieder in ihre Berufe zurückkehren werden.
Tourismus
02.07.2020

In Hotellerie und Gastronomie gibt es um 110 Prozent mehr Arbeitslose und Schulungsteilnehmer als im Juni 2019. Die Arbeitslosenzahlen in Tirol haben sich mehr als verdoppelt.

Weniger Covid-19-Tests als versprochen gibt es im Tourismus. Steckt dahinter Strategie?
Tourismus
29.06.2020

Mit Flächentests in ausgewählten Tourismusregionen wollte das Tourismusministerium Werbung für einen sicheren Urlaub in Österreich machen. Außer Ankündigungen und halbherzigen Tests ist noch nicht ...

Urlaub in der Natur ist im Kommen. Hier: Kaibling-Runde in Haus im Ennstal.
Tourismus
12.06.2020

63 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher planen heuer einen Urlaub – etwas mehr als die Hälfte davon im Inland. Freizeit und Natur gewinnen an Bedeutung. Zu diesem Ergebnis kam eine ...

Werbung