Direkt zum Inhalt

Wirtschaftsministerium: Ausschreibung Staatspreis Architektur 2008 für Tourismus und Freizeit

16.04.2008

Bis zum 26. Mai 2008 können Neu-, Um- und Erweiterungsbauten im Bereich von Tourismus und Freizeit, die seit 2002 in Betrieb genommen wurden, eingereicht werden. Wettbewerbsgegenstand sind Objekte aus dem Tourismus und der Freizeitwirtschaft - von Beherbergung und Gastronomie über Bade- und Wellnessanlagen sowie Freizeit- und Themenparks bis hin zu Seilbahnstationen.

Neben dem Staatspreis wird auch ein Sonderpreis „Alt + Neu“ verliehen, der besonders geglückte Sanierungen oder Veränderungen von bestehenden Bauten oder Ensembles auszeichnen soll.

Der Staatspreis Architektur 2008 für Tourismus und Freizeit zeichnet hervorragende architektonische Lösungen im Bereich von Tourismus und Freizeit aus, die innovativ auf die Herausforderungen der aktuellen Entwicklungen in Zeiten sich rasch wandelnder Freizeitgewohnheiten und steigender Ansprüche der Gäste hinsichtlich Funktionalität und Ästhetik reagieren. Zugleich soll – durchaus im Sinne eines umfassenden Konzepts der Nachhaltigkeit – auf die ökonomische, ökologische und soziale Bedeutung der qualitätsvollen Gestaltung eines Werkes der Architektur hingewiesen werden.

Dieser Staatspreis wird in der heutigen Form seit 2002 verliehen und zeichnet herausragende architektonische Projekte im Bereich der gewerblichen Wirtschaft aus. Nach der Verleihung des Staatspreis Architektur 2002 für Tourismus und Freizeit, des Staatspreis Architektur 2004 für Industrie und Gewerbe und des Staatspreis Architektur 2006 für Neue Arbeitswelten in Verwaltung und Handel folgt nun wieder der Schwerpunkt Tourismus und Freizeit.

Der Staatspreis wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Österreich, der Architekturstiftung Österreich, der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten sowie dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur veranstaltet.

Nähere Informationen sowie die Einreichunterlagen (Ausschreibung, Einreichbogen, Vorlage für die elektronische Projektdokumentation, Statuten) sind erhältlich im Internet unter http://www.staatspreis-architektur.at.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Didi Tunkel ist neue Tourismus-Chef im Burgenland.
Gastronomie
25.02.2021

Mitten in der Pandemie übernahm Didi Tunkel den Posten als Geschäftsführer von Burgenland-Tourismus. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Einige Dinge wurden in Bewegung gesetzt.

Fangnetz: Welche Unterstützungen gibt es? Wir haben alle Hilfen zusammengefasst.
Gastronomie
25.02.2021

Wir haben alle Details zu aktuellen Hilfen und Unterstützungen zusammengefasst. Neu: Steuerstundungen wurden verlängert.

Tourismus
18.02.2021

Der Wintertourismus macht einen Anteil von elf Prozent des gesamten italienischen Fremdenverkehrs aus. Allein Südtirol rechnet mit fehlenden Einnahmen in der Höhe von 3,2 Milliarden Euro.

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Tourismus
02.12.2020

Ohne die ausländischen Gäste ist eine Skisaison fast nicht vorstellbar. 

Werbung