Direkt zum Inhalt

Wirtshauskultur kürt ihre Top-Wirte

22.01.2013

Beim Fest der Wirte kürten Landeshauptmann Erwin Pröll und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav die besten Wirte der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. Von den 270 Mitgliedsbetrieben wurden 50 mit dem Prädikat „Top-Wirt“ geadelt und anschließend zum 15. Mal die Allerbesten unter ihnen ausgezeichnet.

Im Bild (v.l.): Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, „Top-Wirt des Jahres 2013“ Sonja und Harald Pollak und Ulli Amon-Jell, Obfrau der Niederösterreichischen Wirtshauskultur.

Je drei Betriebe waren in den Kategorien „Einsteiger“, „Aufsteiger“ und „Top-Wirt“ des Jahres nominiert. Nur jeweils einer von ihnen durfte das Podest erklimmen und erhielt aus den Händen von Landeshauptmann Erwin Pröll die begehrte Auszeichnung. „Wirte sind kulinarische Botschafter und haben damit eine große Bedeutung für unser Land. Was die Wirtshauskultur seit ihrem Bestehen auszeichnet, ist ein Mix aus traditionellen regionalen Speisen und Schmankerln auf internationalem Top Niveau“, ist Pröll überzeugt. Die Sieger der Prämierung "Top-Wirt 2013":

 

„Einsteiger des Jahres 2013“
Patrick Friedrich und Sebastian Pesau, Wein-gut Hutter

„Aufsteiger des Jahres 2013“
Alexander und Suzana Rehberger, Landgasthof Zum Schwarzen Adler

 „Top-Wirt des Jahres 2013“
Harald und Sonja Pollak, Retzbacherhof

 

Wie viel solche Initiativen bewirken, welches Selbstverständnis sie beim Wirt und welches Echo sie beim Gast zeigen, verdeutlicht Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav: „Gerade bei diesem Fest der Wirte steht der kulinarische und kulturelle Schatz der Region im Mittelpunkt und das Bemühen jedes einzelnen, dieses Erbe zu bewahren und zu pflegen. Am Erfolg der Niederösterreichischen Wirtshauskultur ist eindrucksvoll zu sehen, wie wichtig es ist, authentische Qualität zu pflegen.“

 

Die Bewertung

Wer sich Top-Wirt der Niederösterreichischen Wirtshauskultur nennen will, wird erst genau und anonym getestet. Dabei werden Speisen und Getränke ebenso bewertet wie Regionalität und saisonbezogene Küche. Aber auch auf Freundlichkeit und Kompetenz in Service und Weinberatung wird Wert gelegt. Extrapunkte werden für Besonderheiten wie selbst gebrautes Bier, Hausbrot, Kinderfreundlichkeit oder etwa eine Lesebrille für die Speisekarte vergeben.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Chef-Concierge Wolfgang Buchmann (rechts vorne) und sein Team im Hotel Sacher Wien.
Hotellerie
22.11.2018

Wolfgang Buchmann (60) wurde bei der 21. Busche Gala in der Staatsoper Berlin ausgezeichnet.

Andreas Zybell und Andreas Rainer, Hotel Schloss Fuschl; Edwige und Willi Bründlmayer; Reinhard Weninger; Matthias Pitra und Johannes Hofbauer-Schmidt
Gastronomie
22.06.2018

Im Palais Ferstel in Wien wurden im Rahmen der diesjährigen Vineus-Gala die begehrten Auszeichnungen vergeben. Das sind die Gewinner.

Zimmer Arnika im Taurerwirt, laut TripAdvisor Österreichs Top-Hotel
Hotellerie
24.01.2018

TripAdvisor präsentiert seine Traveller's Choice Award Gewinner bei Hotels in Österreich. Die Auszeichnung gründet auf Millionen von Bewertungen und Meinungen der internationalen TripAdvisor- ...

Newcomer des Jahres in Madrid: Sebastian Frank
Gastronomie
24.01.2018

Ein gebürtiger Niederösterreicher, der in Berlin kocht, ist bei der Madrid Fusion als bester Newcomer des Jahres ausgezeichnet worden: Sebastian Frank mit seinem Restaurant "Horvath"

v.l.n.r: Bundesminister Harald Mahrer, Klaus Hofmann (GF St. Martins Therme & Lodge), Markus Gratzer, GF ÖHV-Touristik GmbH, Bundesspartenobfrau Petra Nocker-Schwarzenbacher, ÖHT-Geschäftsführer Wolfgang Kleemann
Hotellerie
12.09.2017

Das ÖHV-Kooperationsprojekt "On.Guide" bündelt Inhalte und Angebote von Hotels in einer Datenbank. Dafür gab es nun die Auszeichnung und Förderung als Leuchtturmprojekt „Digitalisierung im ...

Werbung