Direkt zum Inhalt

WK Wien fordert Härte gegen Airbnb

23.05.2019

Hotellerieobfrau-Stellvertreter Dominic Schmid kritisiert "fehlende Gerechtigkeit". 

"Wir sind erleichtert, dass Wien nun entschlossen gegen Airbnb vorgehen will“, kommentiert Hotellerieobfrau-Stellvertreter Dominic Schmid die Entscheidung der Stadt, der Online-Buchungsplattform Strafbescheide bei nicht Offenlegung der Vermieterdaten zu schicken.

Für Schmid ist das der richtige Schritt im langen Streit um die Bekanntgabe der Vermieterdaten, zu der Airbnb - so wie alle Zimmervermieter - verpflichtet ist. „Es kann nicht sein, dass sich ein international tätiger Online-Multikonzern seit Jahren die Rosinen aus dem Kuchen pickt, während Wiens Hotelbetriebe verantwortungsbewusst ihre Steuern zahlen und die Ortstaxen abführen.“ Die Strafbescheide müssen nun konsequent übermittelt werden, fordert Schmid. Immerhin gibt es laut Informationen der Stadt etwa 8000 Wohnung in Wien auf der Plattform – in Summe ergäbe das eine Gesamtsumme von 280.000 Euro.

Ende vergangenen Jahres hatte die Stadt Wien die Verhandlungen mit Airbnb über die Offenlegung der Vermieterdaten abgebrochen. „Airbnb hat als fadenscheinige Ausrede den Datenschutz vorgegeben, um die Daten nicht bekannt zu geben und in weiterer Folge keine Ortstaxe abführen zu müssen“, so Schmid. Diesem Spiel müsse endlich ein Riegel vorgeschoben werden.

„Die Konsequenz für korrekt agierende touristische Wohnraumvermittler sind unfaire Wettbewerbsbedingungen auf dem Beherbergungsmarkt. In manchen Fällen kann das sogar die Existenz von Betrieben gefährden“, erklärt Schmid. Nicht zu vergessen seien auch die negativen Konsequenzen für den bereits angespannten Wiener Wohnungsmarkt, dem Wohnungen entzogen werden.

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Das Zimmer ist geräumig genug ...
Hotellerie
16.05.2019

Menschen werden immer älter, gleichermaßen steigt die Zahl der Personen mit körperlichen Einschränkungen. Das macht aus den „Best Agern“ eine lukrative Zielgruppe für die Hotelbranche. Die Scandic ...

Tourismus
13.05.2019

Auf Initiative der Österreich Werbung und des WienTourismus kehrt das Symposium des weltgrößten Luxusreise-Netzwerks „Virtuoso“ im März 2020 genau zwanzig Jahre nach dessen Gründung nach Wien ...

Capsule Hotel, Luzern
Hotellerie
02.05.2019

Micro-Stays auf kleinstem Raum sind gefragter denn je. Die Idee, auf oder rund um Flughäfen und Bahnhöfen für kleines Geld in Mini-Zimmern zu übernachten, boomt – und Vielreisende schlafen heute ...

Patricia Mathei Service, Gasthaus Stern, Feldkirch. Aus Vorarlberg.
Gastronomie
02.05.2019

Aktiv gegen Mitarbeitermangel: Die Sparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft im Ländle bastelt an einer Vermittlungsplattform und hat ein wirklich entzückendes Buch über Mitarbeiter im Tourismus ...

Da freuen sich zwei: arcona-GF Alexander Winter und Rupert Simoner, Vorstandsvorsitzender Vienna House.
Hotellerie
02.05.2019

Die österreichische Hotelgruppe übernimmt 17 Stadthotels und zwei Projekte der Rostocker Unternehmensgruppe arcona. 

Werbung