Direkt zum Inhalt

Wo Österreich zum Treffpunkt wird

23.10.2006

Mit www.treffpunkt-austria.at steht eine der informativsten und zugleich komplexesten Tourismus-Plattformen im Internet.

Internetplattformen im Bereich Tourismus sind natürlich an sich keine Neuigkeit. Dennoch ist www.treffpunkt-austria ein ganz besonderes touristisches Internet-Portal.
Aus eigener Erfahrung
Günter Perje, der Erfinder der Seite, erzählt, wie es zu dem Konzept gekommen ist: „Privat organisiere ich Vereinsausflüge. Da wir immer individuell auf jedes unserer Vereinsmitglieder eingehen, ist die Organisation immer sehr schwierig. Keiner möchte im „Urlaub“ zwangsverpflichtet werden. Wo finde ich in einem Gebiet alle Infos für jeden? Wie viele Portale benötige ich, um all meine Infos zu finden? Wie heißen sie? Die Suche nach wirklichen Informationen war mehr als mühselig.“
Mit seiner neuen Homepage hat Perje insbesondere an der Beseitigung bzw. Vermeidung dieses Missstandes gearbeitet. Und ein weiterer Fehler sollte von vornherein vermieden werden: „Einige Portale waren überfüllt mit Werbung, andere hinsichtlich der Verlinkungen mehr als kompliziert, fast alle glänzten durch enorme Langsamkeit. Und keines hat mir damals alles geboten – all das – was ich gesucht habe“, fasst Perje zusammen.
Er und sein mittlerweile mehr als 20 Mitarbeiter großes Team hatten es sich mit treffpunkt-austria.at zur Aufgabe gemacht, für jedes Gebiet und jede Region in Österreich, diese Informationen und Strukturierungen auf einer Plattform (Portal) zu vereinen und bedienerfreundlich zu präsentieren.
Bedienungsfreundlichkeit
Angesichts dieses ambitionierten inhaltlichen Konzepts stellt die Gestaltung der Internetplattform eine große Herausforderung dar. „Die Entscheidung, auf einer Info-Plattform zu verbleiben, fällt im Internet in Bruchteilen von Sekunden.
Aus diesem Grund war es die wichtigste Aufgabe, einen übersichtlichen und einfachen Portalaufbau zu gestalten. Das bedienerfreundliche Surfen ist mehr als der halbe Erfolg“, weiß der Unternehmer. Und zu guter Letzt liegt www.treffpunkt-austria.at ein konsequentes Vermarktungskonzept über mehrere Ebenen zu Grunde. Proftieren sollen Österreich-Urlauber ebenso wie Gastronomen, darüber hinaus aber durchaus auch deren Liefer- und Kooperationspartner.
„Es geht also um eine ordentliche Vernetzung innerhalb der Interessensgebiete“, betont Perje. Umgesetzt ist das nach folgendem Konzept:
Der Eintrag jedes Betriebes ist übersichtlich in Form einer Homepage aufgebaut, somit hat jeder Betrieb die Möglichkeit, seinen Eintrag selbst zu aktualisieren.
Gemeinsam wird eine perfekte Struktur und Übersicht für den User geschaffen.
Jeder Kunde ist mindestens vier- bis siebenmal eingetragen. Wenn eine Region fünfzig Freizeittipps präsentiert, ist jeder Unternehmer dahinter auch fünfzig Mal zu finden.
Wachstum durch Zeit
„Die wohl größte Herausforderung an diesem Projekt ist es, dem Kunden verständlich zu machen, dass die Mitarbeit und der Aufbau einige Jahre in Anspruch nimmt, die Anzahl der Kunden aber laufend zunimmt und sich das Interesse am Portal immer mehr steigert“, weiß der Unternehmer.

Infos: www.treffpunkt-austria.at
INFO
AKTIV-VERMARKTUNG
Datenbank mit derzeit 34.000 Vermittlungspartner; diese bekommen in einem Rhythmus von acht Wochen Informationen über alle neuen Betriebe, Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten.
REGIONEN-ENTWICKLUNG
Die ganzheitliche Präsentation von Regionen, Stadt- und Tourismusgebieten in Österreich mit Übernachtungsmöglichkeiten, Essen und Trinken in allen Kategorien. Weiters präsentieren wir Freizeit-Tipps zu Kultur, zu Sport und Ausflugszielen, Shopping, Wellness und unterschiedliche Freizeitmöglichkeiten in jeder Region.
IM AUFBAU:
Gastro-Zulieferer: Bundesländer-Info; Online- Tickets; Restplatzbörse; Online-Buchungssystem; Newsletter.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung