Direkt zum Inhalt

Wörthersee punktet mit Wasserqualität

02.08.2012

Innsbruck. In einer aktuellen Umfrage des Alpen-Urlaubsportals Tiscover.com ist der Wörthersee der beliebteste Badesee der Österreich-Urlauber. Entscheidend für die Gäste ist vor allem die Qualität des Wassers.

Rund 650 Urlauber - größtenteils aus Österreich und Deutschland - wurden im Juli auf www.tiscover.com, dem größten Urlaubsportal in den Alpen, zu ihren Favoriten unter den österreichischen Badeseen interviewt.  Auf die Frage, an welchem See sie gerne ihre Ferien verbringen würden, landete der Wörthersee bei rund einem Drittel der Befragten auf dem ersten Rang. Darüber hinaus wurden folgende Badeseen unter den Top 10 platziert:

Platz 1: Wörthersee
Platz 2: Mondsee
Platz 3: Wolfgangsee
Platz 4: Bodensee
Platz 5: Fuschlsee
Platz 6: Faaker See
Platz 7: Millstätter See
Platz 8: Ossiacher See
Platz 9: Attersee
Platz 10: Traunsee

Die Wasserqualität ist für 90 Prozent der Befragten das wichtigste Entscheidungskriterium für die Auswahl eines Badesees. Wesentlich sind auch die Landschaft rund um den See, Liegemöglichkeiten, die Wassertemperatur und das Vorhandensein von sanitären Anlagen. Für 67 Prozent zählt eine kostenlose Parkmöglichkeit zu den Voraussetzungen für den Besuch eines österreichischen Badesees. Weitere Infrastruktur-Einrichtungen - wie Restaurants oder Umkleidekabinen - sind noch für die Hälfte der Befragten wichtig. Das Wassersportangebot ist dagegen nur für 10 Prozent entscheidend.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

20 Jahre Tourismuschefin am Millstätter See: Maria Theresia Wilhelm
Tourismus
09.07.2019

Seit 20 Jahren führt Theresia Wilhelm die Geschicke der Millstätter See Tourismus GmbH.

Drei Fragen zu ihrem Schaffen

Nadja Blumenkamp, Daniel Ganzer, Georg Maier, Karl J. Reiter (von links oben im Uhrzeigersinn)
Hotellerie
03.07.2019

Die ÖGZ hat nachgefragt, was Hoteliers in Sachen Nachhaltigkeit unternehmen

Ein autonomes Flugtaxi im Einsatz.
Tourismus
03.07.2019

In Kärnten wird jetzt erprobt, wie man Drohnen und Flugtaxis einsetzen kann.

Insgesamt 320 Kilometer sollen in 18 Etappen per Boot zu befahren sein.
Tourismus
06.06.2019

Vor einem Jahr startete das Projekt "Draupaddelweg". Im Endausbau sollen 320 Kilometer der Drau von Osttirol bis Slowenien mit dem Paddelboot bewältigt werden können.

 

Tourismus
05.06.2019

Seit einem Jahr wird in Pörtschach am Wörthersee  im Rahmen des  Projektes SURAAA (Smart Urban Region Austria Alps Adriatic) - an den vielschichtigen Entwicklungen rund um die „fahrerlose ...

Werbung