Direkt zum Inhalt

World Tourism Organization (UNWTO): YouTourist

05.02.2007

UNWTO und WISeKey haben heute eine Vereinbarung bekannt gegeben, in deren Rahmen der Einsatz von Technologien zur Identifizierung und Authentifizierung für Reisende im Bereich der mehrere Milliarden Dollar umfassenden Tourismusbranche ausgeweitet werden soll.

Diese Zusammenarbeit baut auf dem öffentlich-privaten Partnerschaftsvertrag auf, den UNWTO und Microsoft im Jahr 2006 unterzeichnet haben. Die beiden Partner möchten mit YouTourist ein einzigartiges soziales E-Tourismusnetzwerk (youTourist.net) auf den Markt bringen. Auf Grundlage der digitalen Identifizierungstechnik von WISeKey und der Cardspace-Technologien von Microsoft können sich Touristen über diese Plattform miteinander in Verbindung setzen, um Informationen gemäß dem globalen Kodex für Ethik im Tourismus der Welttourismusorganisation UNWTO auszutauschen.

Der Kodex stellt einen Plan zur Erhaltung der Ressourcen dar, von denen der Tourismus letztendlich abhängt, und stellt sicher, dass diese Ressourcen und deren Vorteile im Einklang mit den Millenniums-Entwicklungszielen gerecht genutzt werden. Er enthält Richtlinien für Regierungen, Reiseziele, Reiseveranstalter, Reisebüros, Tourismusangestellte, Erschließungsgesellschaften und Reisende selbst.

Geoffrey Lipman, stellvertretender Generalsekretär der UNWTO, erklärte: „Die Zeit ist reif, um von neuen Technologien zur Förderung des globalen Ethikkodexes der UNWTO Gebrauch zu machen. Der Boom der sozialen Netzwerke unterstützt in idealer Weise die Zwecke eines verantwortungsbewussten und nachhaltigen Tourismus, den wir fördern möchten."

Bei YouTourist können Touristen Bilder, Videos und Berichte austauschen. Außerdem können Ortsgemeinden und Reiseunternehmen, die umfassend in die Tourismusentwicklung eingebunden sind, spezielle Kommunikationsmöglichkeiten nutzen. Von der Einführung dieser Art von Technologie für gesicherte soziale Netzwerke in der Reisebranche können auch damit verbundene Bereiche in der Armutsbekämpfung profitieren. Ein Schlüsselelement wird dabei die digitale Identifizierung sein, um eine sichere Teilnahme zu ermöglichen.

Carlos Moreira, CEO von WISeKey, betonte: „Wir unterstützen den Ethikkodex der UNWTO voll und ganz. In den kommenden Jahren wird 'nachhaltiger Tourismus' die einzige Lösung darstellen, und Schwellenländer erwarten von Weltunternehmen wie dem unsrigen, dass wir einen Beitrag zur Schließung der bestehenden Lücke leisten - zum Vorteil von allen. Durch die Verbindung zwischen der Spitzentechnik der sicheren digitalen Identifizierung von WISeKey und dem globalen Kodex für Ethik von UNWTO eröffnet sich dem Konzept des Trusted Travel auf YouTourist.net eine neue Dimension."

Das gesicherte soziale Netzwerk für die Tourismusindustrie wird mit der globalen Informationsinfrastruktur der Reisebüros verbunden, die E-Tourismusdienste anbieten, und teilnehmende Reisebüros in einem globalen E-Tourismusportal mit einmaligem Anmeldeverfahren vereinen.

www.unwto.org
UNWTO - Committed to Tourism, Travel and the Millennium Development Goals

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Mathias Prugmaier, Andreas Knötzl, Johannes Fritz, SQ-GF Jürgen Geyer, Paul Retzl, Willi Bauer und Kathrin Brachmann (v. l.).
Wein
17.09.2020

Südsteiermark, Thermenregion, Weinviertel, Kamptal, Traisental, Wagram: Sechs junge Winzer aus sechs österreichischen Weinbaugebieten haben es ins Finale geschafft. 

Andrea Bottarel, Josef Bitzinger, Marina Rebora Walter Kutscher und Christian Bauer.
Szene
16.09.2020

Große Verkostung in Josef Bitzingers Vinothek.

Markus Gratzer und die Experten der ÖHV, wollen nun auch Gastronomen ansprechen und vertreten.
Gastronomie
16.09.2020

Die Hotelliersvereinigung ÖHV will ihren Kreis an Mitgliedern ab sofort auf die Gastronomie ausweiten. Welche Strategie hinter dieser Idee steckt, wollte gast.at von  ...

Das Kuchenstück ist zu klein, 140 Mitarbeiter müssen gehen.
Hotellerie
15.09.2020

Nicht einmal 30 Prozent der Umsätze aus dem Vorjahr erwirtschaftete man heuer. In Wien verlieren 105 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz, in Salzburg 35. 

Gastronomie
14.09.2020

Laut einer Umfrage dürften noch lange nicht alle Gutscheine eingelöst worden sein. Und gespendet wurde der Gutschein auch nicht oft. 

Werbung