Direkt zum Inhalt
Patrioten in Abu Dhabi

WorldSkills in Abu Dhabi: Leistung lohnt sich

10.11.2017

Elf Medaillen holte Team Austria bei den Berufsweltmeisterschaften der jungen Fachkräfte, die beiden Teilnehmer aus Hotel und Gastronomie Monika Pöllabauer und Christoph Fürnschuss Bronze.

 

das Gastgewerbe-Team mit Alexander Stockl (Trainer), Monika ­Pöllabauer, Christoph Fürnschuß und Elisabeth Schlechtriemen (Betreuerin, von links nach rechts).

Das ist ein schöner Erfolg für die jungen österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die die weite Reise an den Arabischen Golf auf sich genommen haben. 40 junge Fachkräfte, sieben Damen und 33 Herren, traten bei den 44. Berufsweltmeisterschaften gegen mehr als 1.200 Mitstreiter aus 77 Nationen an. Damit holten sie gemeinsam drei Medaillen mehr als vor zwei Jahren bei der vergangenen WM in São Paulo. Die Vizepräsidentin der WKÖ verwies auf den besonderen Einsatz der Teilnehmer und ihrer Betreuer: „Unsere Starter waren so fleißig wie noch nie. Die Wettkämpfe im Ausland, die Trainingslager mit den internationalen Kollegen und die teaminternen Seminare haben ihre Wirkung nicht verfehlt.“ Nun gelte es, sich mit voller Kraft der Vorbereitung der EuroSkills 2020 zu widmen, die in Graz ausgetragen werden.

Bronze für das Gastgewerbe

Monika Pöllabauer, Restaurantservice im Landgasthof Willingshofer in der Steiermark, und Christoph Fürnschuß, Koch im Haberl & Fink’s Delikatessen in der Steiermark, holten beide Bronze für Österreich. Mario Pulker und Siegfried Egger, die Obmänner der Fachverbände Gastronomie und Hotellerie in der WKO, gratulieren den Medaillenträgern: „Unser Nachwuchs hat bei diesem internationalen Wettbewerb wieder bewiesen, wie hoch das Ausbildungsniveau im österreichischen Gastgewerbe ist. Die Top-Leistungen unserer Teilnehmer bestätigen die Qualität unseres dualen Ausbildungssystems, das für viele Länder weltweit Vorbildwirkung hat.“

Die Wettbewerbe gingen im Abu Dhabi National Exhibition Centre über die Bühne, dem größten Messe- und Veranstaltungszentrum im Mittleren Osten. In zwölf miteinander verbundenen Messsehallen mit einer Gesamtfläche von mehr als 55.000 Quadratmetern fanden die 51 Bewerbe statt.
Und als das Team Austria in die Heimat zurückkehrte, wurde ihnen gemeinsam mit WKÖ-Präsident Christoph Leitl ein sehr emotionaler Empfang in der Wirtschaftskammer Österreich bereitet.

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
23.03.2020

In den letzten Tagen wurde das Kurzarbeitsmodell mehrfach überarbeitet und bietet nun auch für die Arbeitgeberseite eine wirtschaftlich interessante Alternative zum Mitarbeiterabbau.Die ÖGZ ...

Die neue Summer Edition kommt in matt-roten 250-ml-Dosen.
Produkte
23.03.2020

Die neue, limitierte Summer Edition ist ab dem 30. März erhältlich.

Hans Kilger will seine 50 betroffenen Mitarbeiter nicht kündigen, denn "Es gibt ein Leben nach Corona, und da brauchen wir sie wieder!"
Gastronomie
19.03.2020

Wirtsleute und Gastronomen werden zu Essenszustellern. Das gibt es im ganzen Land. Manchmal führen die Kellner das Essen aus. Manchmal übernimmt das sogar ein Stammgast. Eine Facebook-Gruppe zeigt ...

Die Corona-Krise trifft die Branche. Was man jetzt tun muss.
Gastronomie
19.03.2020

Der Corona-Virus stellt Gastronomie und Hotellerie vor eine gewaltige Herausforderung. Die gesamte ÖGZ-Redaktion hat mit zahlreichen Experten aus unterschiedlichen Bereichen besprochen und sich ...

Gastronomie
18.03.2020

Das deutsche Bundesland Baden-Württemberg schließt Gaststätten für drei Monate. Es gibt aber Ausnahmen.

Werbung