Direkt zum Inhalt
Team USA hatte die Nase vorn.

Bocuse d‘Or Finale 2017: USA holen Titel

27.01.2017

24 der vielversprechendsten Köche der Welt traten in Lyon im Finale gegeneinander an. Am Ende hatte Mathew Peters aus New York die Nase vorn. Die Silber- und Bronze-Medaillen gingen an Norwegen und Island.

Detailergebnisse des Bocuse d'Or 2017. Deutschland (Teilnehmer Marvin Böhm) belegte leider nur den enttäuschenden 19. Platz.

Das Finale der Jubiläumsausgabe des Bocuse d‘Or, der Wettbewerb wurde 1987 erstmals ins Leben gerufen, ging auch heuer wieder in Lyon über die Bühne.

Die 24 Finalisten, die über Qualifikationsrunden in ihren Heimatkontinenten die Berechtigung zur Teilnahme "erkochten", gehören zu den besten Talenten der Welt. Teilnehmer aus Österreich schafften diesmal den Einzug ins Finale leider nicht. Aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal!

Die Resultate finden Sie in der Tabelle links.

 

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Stillleben mit Bio-Produkten der Marke „natürlich von uns“.
Gastronomie
24.10.2019

Man verstand sich von Anfang an als Vorreiter. Man wollte regionale und biologische Lebensmittel anbieten, auch und vor allem für die Gastronomie

Das sozial engagierte Neunerhaus Café trägt stolz das „Natürlich gut essen“-Siegel in Silber.
Gastronomie
24.10.2019

Wien bietet Gastronomen, die auf Bio, Tierwohl und Herkunft Wert legen, das Gütesiegel „Natürlich gut essen“. 19 Betriebe wurden bereits ausgezeichnet.

Julia Kallinger (Produktmanagerin), Reinhard Andorfer-Traint (FB-Leiter), Alexander Wögerer (Wögerer), Veronika Herndler (Trainerin Service), Georg Franz Spiegelfeld (Kurator), Mike Schmitt (Lehrgangsleiter Bar), Gerold Royda (FG-Obmann Hotellerie OÖ), Silke Tautermann (Lehrgangsleiterin Wein).
Gastronomie
17.10.2019

Das Wifi Linz bietet jede Menge Fortbildung für Köche, Kellner und Gastronomen. Auch eine Abkürzung zum Lehrabschluss. Wir haben uns vor Ort umgesehen.

Nichts geht mehr auf der Website von Daily Deal
Gastronomie
09.10.2019

Daily Deal ist pleite und viele Restaurants beißen in den sauren Apfel .  

Gastronomie
07.10.2019

In der aktuellen Ausgabe des Restaurantguides gab es an der Spitze keine großen Überraschungen. Spannender ist da schon die Liste der Auf- und Absteiger.

Werbung