Direkt zum Inhalt
Die Gewinner des Amuse-Bouche-Innovationspreises im letzten Jahr: Kochlehrling Daniel Schüttengruber und Restaurantfachmann-Lehrling Bernhard Smola vom Arcotel Kaiserwasser

Halbfinale beim Amuse Bouche-Wettbewerb der Top-Lehrlinge

18.08.2016

Am 1. September wird die Vorausscheidung beim 9. Amuse Bouche stattfinden. 8 Lehrlingsteams (Koch + Kellner) aus insgesamt 22 österreichischen Spitzenhotels werden sich für das Finale am 10. Oktober in Wien qualifizieren. Erstmals ist Zipfer als Sponsor dabei

„Die einzigartige Event-Serie von Amuse Bouche steht für das Beste, was Österreichs Spitzenstellung in der internationalen Gastronomie und Hotellerie langfristig sichert“, sagt Barbara Payer, stellvertretende Gesamtkoordinatorin, zum Grundgedanken des Wettbewerbs. „Funbdierte Nachwuchsförderung in Küche und Service, hohe Wertschätzung des Berufsstandes und attraktive Karrierechancen.“ Die Sieger bekommen als Preise Auslandsreisen zu Topköchen und Ähnliches geschenkt. Aber auch schon während der Trainings mit österreichischen Topköchen, Sommeliers, Serviceexperten und Ausbildnern, die gerade laufen, bekommt ihre Lehre einen wahren Powerboost.

Neuer Sponsor Zipfer

Gesponsert wird Amuse Bouche von vielen Unternehmen der Branche, unter anderem auch von Zipfer, die heuer das erste Mal dabei sind. Andreas Stieber, Marketingdirketor bei der Brau Union Österreich, erklärt das Engagement seines Unternehmens: „Wer Spuren hinterlassen will, darf nicht in die Fußstapfen anderer treten, sondern muss seinen eigenen Weg gehen – authentisch, seinem Charkater entsprechend und oft auch mutig. Dafür steht Zipfer. Daher passt die Biermarke zum Wettkampf der Top-Lehrlinge 2016. Wir freuen uns, dass wir den jungen, motivierten Leuten mit außergewöhnlichem beruflichen Engagement eine kleine Unterstützung auf ihrem Weg sein können. Als führender Partner der Gastronomie in Österreich ist es uns ein besonderes Anliegen, die kulinarischen Botschschafter der Zukunft zu fördern.“

22 Hotels nehmen Teil

Diese Hotels haben heuer ihre Top-Lehrlinge zum 9. Wettkampf der Top-Lehrlinge von Amuse Bouche entsandt: Imperial * Bristol * Le Méridien Vienna * Sacher Wien * Grand Hotel Wien * Park Hyatt Vienna * Palais Coburg * Palais Hansen Kempinski * Vienna Marriott * Hilton Vienna * Hilton Vienna Plaza * Hilton Vienna Danube Waterfront * Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel * InterContinental Wien * Arcotel Wimberger * Arcotel Kaiserwasser * Steigenberger Hotel Herrenhof * Meliá Vienna * Falkensteiner Bad Waltersdorf * Schloss Fuschl * Werzer´s Hotel Resort Pörtschach * Interalpen-Hotel Tyrol

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Hoteldirektor Austria Trend Hotel Savoyen Vienna, auf der Bühne.
Hotellerie
28.02.2019

Gerne wird mangelndes Engagement beim Nachwuchs in Sachen „Gastgebertum“ beklagt. Das „TheaterHotel“ der Wiener Tourismus- und Wirtschaftsschule Bergheidengasse beweist seit Jahren das Gegenteil ...

Einzug der Top-Lehrlinge im Wimberger Saal des Arcotel Wimberger Wien.
Gastronomie
05.12.2018

Über 600 namhafte Repräsentanten der Tourismusbranche stellten bei der Weihnachtsfeier von Amuse Bouche die kulinarischen Nachwuchsstars ins Rampenlicht und würdigten die Leistungen der ...

Hotellerie
05.09.2018

Wir haben versucht zu verstehen, warum die Regierung lieber Ausländer aus Drittstaaten über die Rot-weiß-rot-Karte anwerben will, als bereits halbwegs integrierten jungen Asylbewerbern ein ...

Tourismus
23.08.2018

Der Österreichische Gewerbeverein (ÖGV) spricht sich entschieden gegen Abschiebungen von Asylwerbern in Lehrausbildungen aus. Die Unternehmervereinigung fordert das Vorhaben des ...

Tourismus
03.05.2018

Ende Juni endet die Bewerbungsfrist für AustrianSkills 2018 in rund 40 Bewerben. Die österreichischen Berufsstaatsmeisterschaften sind die Grundlage für die Qualifikation zu den ...

Werbung